P r e s s e m i t t e i l u n g

Bielefeld, 20.04.2018

„Hinter jedem Preisträger steckt eine Geisteshaltung mit der wir uns alle kritisch auseinandersetzen müssen, wenn wir in Zukunft frei und selbstbestimmt leben wollen.“

Am Freitag, 20. April 2018 haben Digitalcourage und andere Bürgerrechtsorganisationen die BigBrotherAwards verliehen.

Einen BigBrotherAward 2018 erhielten: 

  • die Firma Soma Analytics für die Anwendung Kelaa Dashboard, die den Gesundheitszustand von Arbeitnehmer.innen überwacht und dem Arbeitgeber Hinweise darauf gibt; Laudator Prof. Dr. Peter Wedde.
  • das Konzept „Smart City“ als Euphemismus für eine mit Sensoren gepflasterte, total überwachte, ferngesteuerte und kommerzialisierte Stadt; Laudatorin Rena Tangens.
  • Microsoft für die kaum deaktivierbare Telemetrie (das ist die Übermittlung von Diagnose-Daten) im Betriebs­system Windows 10; Laudator Frank Rosengart. 
  • die Firma Cevisio Software und Systeme GmbH & Co. KG für ihre Software Cevisio Quartiersmanagement, die unter anderem Essensausgaben, medizinische Checks und Verwandschaftsverhältnisse von Geflüchteten in Asylbewerberunterkünften aufzeichnet; Laudator Dr. Thilo Weichert.
  • die Firma Amazon für ihr „Lauschangriffdöschen“ Alexa, das abgehörte Gespräche in der Cloud speichert; Laudator padeluun.
  • die Fraktionen von CDU und Bündnis 90/‌Die Grünen im hessischen Landtag für ihr geplantes neues Verfassungsschutzgesetz, das dem Geheimdienst weitreichende Überwachungsbefugnisse gibt; Laudator Rolf Gössner.

Die Eröffnungsrede mit dem Titel „Das Digitale und der Kampf um die Werte“ hielt Prof. Dr. Sarah Spiekermann.

Twitter:
@digitalcourage | #BigBrotherAwards #BBA18

Kontakt und weitere Informationen
Tel: 0521-1639 1639 | Friedemann Ebelt, Rena Tangens, padeluun
Mobil: 0175 984 99 33
mail@digitalcourage.de
https://digitalcourage.de

 

Veröffentlicht am 20.04.2018

Marktstraße 18
33602 Bielefeld

Spendenkonto
IBAN: DE66 4805 0161 0002 1297 99
BIC: SPBIDE3BXXX
Sparkasse Bielefeld