Klageandrohung gegen Digitalcourage wegen BigBrotherAward

P r e s s e m i t t e i l u n g

Berlin / Bielefeld, 04.05.2017

BigBrotherAwards – Preisträger droht Digitalcourage mit Klage

Ein Preisträger des Negativpreises BigBrotherAward setzt auf Gegenangriff und droht den Veranstaltern mit einer Klage wegen übler Nachrede nach §186 Strafgesetzbuch. Die Bürgerrechtler.innen sehen darin einen Einschüchterungsversuch: denn die eventuellen Kosten für einen Anwalt wären natürlich eine Belastung für den Verein Digitalcourage, der sich durch private Spenden und Fördermitgliedschaften finanziert.

Digitalcourage-Vorsitzende Rena Tangens spricht von einer Drohgebärde: „Man will uns zum Schweigen bringen. Wir prangern Übergriffe auf Grundrechte an, bringen die hässlichen Details ans Tageslicht. Wenn ein Preisträger sich vor der Öffentlichkeit fürchtet, zeigt das, dass wir den Finger treffsicher in die Wunde gelegt haben.“

„In der Auswahl der Preisträger steckt monatelange Arbeit und eine gründliche Recherche. Wenn sie klagen wollen, fechten wir das durch. Unser Unterstützer.innen stehen hinter uns – gerade wegen unserer kritischen, unabhängigen Arbeit,“ ergänzt padeluun, ebenfalls Mitglied des Vorstands von Digitalcourage und der BigBrotherAwards-Jury.

Es sei nicht das erste Mal, dass ein Gewinner des Negativ-Preises mit Rechtsmitteln droht, um die Datenschützer zum Schweigen zu bringen, erklärt Digitalcourage. Damit hatte bisher jedoch keiner Erfolg.

Digitalcourage versteht den Preis, der am morgigen Freitag, 5. Mai 2017 ab 18 Uhr verliehen wird, auch als Gesprächsangebot: Alle Preisträger sind zur Verleihung nach Bielefeld eingeladen. Dies soll ihnen eine Gelegenheit geben, mit den Datenschützer.innen und der Öffentlichkeit in Dialog zu treten.

In diesem Jahr gibt es Preisträger in den Kategorien: Arbeitswelt, Wirtschaft, Politik, Bildung, Behörden und Verbraucherschutz.

Verleihung der BigBrotherAwards 2017
Freitag, 5. Mai 2017 von 18 Uhr bis 20 Uhr
in der Hechelei – Ravensberger Park 6, Bielefeld
http://www.openstreetmap.org/node/2693343567
Livestream: https://bigbrotherawards.de/stream
Akkreditierung: https://bigbrotherawards.de/presse/akkreditierung
Twitter: #BBA17

Jury der BigBrotherAwards 2017
– Frank Rosengart, Chaos Computer Club e.V.
– padeluun, Digitalcourage e.V.
– Prof. Dr. Peter Wedde, Frankfurt University of Applied Sciences
– Rena Tangens, Digitalcourage e.V.
– Dr. Rolf Gössner, Internationale Liga für Menschenrechte e.V.
– Dr. Thilo Weichert, Deutsche Vereinigung für Datenschutz e.V., Netzwerk Datenschutzexpertise

Bei Interesse an einem Interview mit den Laudatorinnen und Laudatoren am Tag der Veranstaltung bitten wir um Terminabsprache.

Über Digitalcourage
Seit dreißig Jahren engagiert sich Digitalcourage für Grundrechte und eine lebenswerte Welt im digitalen Zeitalter. Wir wehren uns dagegen, dass unsere Demokratie „verdatet und verkauft“ wird. Seit 2000 verleihen wir jährlich die BigBrotherAwards. 2008 erhielt Digitalcourage die Theodor-Heuss-Medaille für besonderen Einsatz für Bürgerrechte. Digitalcourage arbeitet gemeinnützig, finanziert sich durch private Spenden und Fördermitgliedschaften und lebt durch die Unterstützung vieler Freiwilliger.

Tags: