digitale Selbstverteidigung

Backup-Party am 9. November 2017

Wer Handlungsbedarf bei der Datensicherung hat, kommt am Donnerstag, 9. November 2017 ab 18:00 Uhr in die Universität Bielefeld zur Backup-Party der Digitalcourage-Hochschulgruppe!

Vorratsdatenspeicherung ab 1. Juli 2017 – Was tun?!

Ab 1. Juli 2017 beginnt die Vorratsdatenspeicherung: Telefon- und Internetnutzung von allen Menschen in Deutschland wird überwacht. Wir klären die wichtigsten Fragen in einer dreiteiligen Artikelserie. Dieser Artikel erklärt, wie ihr im VDS-Zeitalter kommunizieren könnt.

Eventtag im Rudolf-Rempel Berufskolleg

Videoüberwachung ja oder nein? Werbung auf Facebook? Auch Veranstaltungskaufleute müssen solche Entscheidungen treffen. Wir waren am Mittwoch, 17. Mai 2017 im Rudolf-Rempel Berufskolleg in Bielefeld und haben diskutiert.

Crypto-Party - Workshop zur digitalen Selbstverteidigung

Wie verschlüssele ich meine E-Mails? Wie werden Festplatten verschlüsselt, zum Beispiel für den Fall, dass der Laptop verloren geht? Diese und weitere Fragen zur sicheren Kommunikation beantwortet die Bielefelder Hochschulgruppe von Digitalcourage auf einer Cryptoparty am Donnerstag, 12. Januar im Historischen Museum Bielefeld.

Online zusammen arbeiten

Wenn gemeinsame Texte und Tabellen entstehen sollen, muss es nicht immer GoogleDocs sein, auch zur Terminplanung gibt es datenschutzfreundliche Tools.

Karten und Wikipedia offline nutzen

Karten und Wikipedia lassen sich auf dem Smartphone oder PC auch ohne Internetverbindung nutzen. Das ist praktisch für unterwegs oder ohne Internetanbindung und absolut datensparsam.

Digitale Selbstverteidigung: Cryptoparty in Bielefeld

Am Donnerstag, 10. November findet eine Cryptoparty an der Universität Bielefeld statt. Hier werden konkrete Handlungsoptionen zur sicheren Kommunikation und Verschlüsselung thematisiert. Nutzen Sie diese Gelegenheit, sich zu informieren.

Seminar zu Überwachung im Netz und Gegenmaßnahmen

In Kooperation mit Digitalcourage e.V. bietet die Volkshochschule Bielefeld unter Leitung von Albrecht Ude am Samstag, 3. Dezember 2016 einen Kurs zum Thema "Überwachung im Netz und Gegenmaßnahmen" an. Genauere Informationen zum Seminar finden Sie hier.

Hoax: Wie erkenne ich Falschmeldungen?

Je aufgeregter die Zeiten, desto mehr Falschinformationen verbreiten sich im Netz. Dem müssen wir uns gemeinsam mit Ruhe und Ausdauer entgegenstellen. Und so geht’s.

Using Tails? Be careful with embedded metadata!

Embedded metadata can reveal who edited a document. We tested the Metadata Anonymization Tookit (MAT – included in Tails, a Linux version for anonymous communication) to see how such metadata can be removed. We found and reported a security issue. The MAT developers intend to get this fixed now.

Sicherheitslücke in MAT & Tails wird geschlossen

Metadaten können verraten, wer ein Dokument bearbeitet hat. Wir haben getestet, wie gut sie sich mit dem Programm MAT entfernen lassen. Dabei haben wir ein Sicherheitsproblem entdeckt und gemeldet. Jetzt will MAT (Teil von Tails) das Problem beheben.

Linux-Install-Party der Digitalcourage-Hochschulgruppe in Bielefeld

Du hast keine Lust, von Microsoft oder Apple abhängig zu sein? Du willst einen zuverlässigen und sicheren Computer? Du bist für Meinungsfreiheit, Datenschutz, offene Standards und Emanzipation? Dies sind alles gute Gründe, um freie Software zu verwenden, z.B. das Betriebssystem GNU/Linux.

Digitale Selbstverteidigung: Cryptoparty in Bielefeld

Am Donnerstag, 12. Mai findet eine Cryptoparty an der Universität Bielefeld statt. Hier werden konkrete Handlungsoptionen zur sicheren Kommunikation und Verschlüsselung thematisiert. Nutzen Sie diese Gelegenheit, sich zu informieren.

Seminar zu aktiven Maßnahmen gegen Überwachung

Samstag, 2. April 2016: Die VHS Bielefeld veranstaltet in Kooperation mit Digitalcourage einen Workshop. Unter professioneller Anleitung können Sie an Ihren eigenen Geräten lernen, sich gegen Überwachung zu verteidigen.

Digitale Mündigkeit

Digitale Mündigkeit bedeutet, Verantwortung für das eigene Handeln selbst zu tragen – auch im digitalen Raum. Ein Schritt zur Digitalen Selbstverteidigung, den jede.r gehen kann.

Unternehmen und Organisationen

Sie haben ein Unternehmen oder wirken in einer Organisation? Dann ist für Sie Digitale Selbstverteidigung besonders wichtig. Denn Sie stehen anderen Menschen gegenüber in besonderer Verantwortung.

PC

Hier finden Sie Tipps zur Selbstverteidigung am eigenen Computer.

Mobil

Digitale Selbstverteidigung für unterwegs. Viele Tipps für Ihr Smartphone.

Lernen Sie, Cookies zu widerstehen!

Websites können auf Ihrem Computer Daten speichern, die sogar dann erhalten bleiben, wenn sie den Browser beenden und den Computer ausschalten – wenn Sie das nicht unterbinden.

Verschlüsselt Surfen mit HTTPS

S wie Sicher. Was beim Online-Banking funktioniert, geht auch sonst im Netz. Einfach beim Surfen ein „s“ hinters „http“ setzen. Das kann man sogar automatisieren.

Der Lichtbildausweis mit Wunschdaten

Der nicht-amtliche Lichtbildausweis hilft, die eigene Identität zu schützen, wo wissbegierige Behörden und Läden ungerechtfertigt nach Identifikation rufen.

Subscribe to digitale Selbstverteidigung