Offener Brief

Tracking im DB Navigator

Gemeinsam mit Mike Kuketz und Peter Hense stellt padeluun von Digitalcourage der Bahn ein Ultimatum: Werden die Datenschutzverstöße durch Tracker in der Bahn-App nicht stillgelegt wird Digitalcourage rechtliche Schritte gegen die Deutsche Bahn AG einleiten.

Unser Vorstandsmitglied padeluun hat gemeinsam mit Mike Kuketz und Peter Hense einen offenen Brief an die Deutsche Bahn geschrieben. Damit reagieren wir auf unzulässiges Datensendeverhalten, welches eine technische Analyse der "DB Navigator" App offenbart hat. Wenn eine erneute Prüfung der App am 1. Juli feststellt, dass die Datenschutzverstöße nicht korrigiert wurden, dann werden wir rechtliche Schritte einleiten.

DB Navigator: Offener Brief an die Deutsche Bahn

Liebe Deutsche Bahn,

in unserer Analyse der DB-Navigator-App vom 11.04.2022 haben wir erhebliche Verstöße gegen die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und das Telekommunikation-Telemedien-Datenschutz-Gesetz (TTDSG) festgestellt. Vor dem Hintergrund der marktbeherrschenden Stellung der Deutschen Bahn, fallen die aufgedeckten Datenschutzverstöße umso mehr ins Gewicht, weil sie Millionen von Menschen betreffen.

Am 01. Juli 2022 werden wir die App erneut einer technischen und juristischen Prüfung unterziehen. Sollten die festgestellten Mängel bis dahin nicht beseitigt worden sein, wird Digitalcourage e.V. rechtliche Schritte gegen die Deutsche Bahn AG einleiten.

Gezeichnet

Mike Kuketz, Peter Hense und padeluun (Digitalcourage)

Wir geben der Deutschen Bahn gut zwei Monate Zeit die Verstöße aufs Abstellgleis zu stellen.

Unterstützen Sie die gute Sache: Freiheit, Grundrechte und Demokratie.

Viele Menschen engagieren sich bei uns in ihrer Freizeit, seien auch Sie dabei!

Bleiben Sie auf dem Laufenden über unsere Arbeit und unsere Themen.