Angebot und Nachfrage

Fünfzehntes Adventstürchen

Personalisierte Werbeanzeigen werden auf digitalen Auktionen an den höchstbietenden Werbekunden versteigert. Zur Vermittlung zwischen Werbekundinnen und Anbietern gibt es Plattformen, die den Prozess von Angebot und Nachfrage regeln.

„Demand-Side-Plattformen“ (Plattformen für Nachfrage) vertreten bei diesen Auktionen die Firmen, die Werbung schalten wollen. Sie vereinfachen das Bieten und ermöglichen Werbekunden bei unterschiedlichen Anbietern Werbeplätze zu ersteigern.
„Supply-Side-Plattformen“ (Plattformen für Angebot) vertreten Website-Betreiber, welche freie Werbeflächen anbieten. Sie vernetzen sich mit DSPs, um möglichst viele Gebote und hohe Preise für die Werbeflächen der Anbieter zu bekommen.

SSPs und DSPs verdienen Geld an dem undurchsichtigen Geschäft mit unseren Daten. Da jeweils 50–60% der SSPs und DSPs, sowie ein großer Teil der Werbeanbieter zu Google gehören, gibt es zudem eine Wettbewerbsverzerrung, welche den Einfluss des Konzerns weiter untermauert.

Grid imageKathrin Elmenhorst für Digitalcourage

Hier gibt's mehr zum Thema

Die Rolle von Plattformen in der Online-Werbeindustrie wird in dieser Studie erläutert.