Das achtzehnte Adventstürchen


 

Ilona Koglin, CC-BY 4.0

Schon Pläne für das Feiertagsmenü? Gänsebraten, Kartoffelsalat mit Würstchen oder veganes Festessen? Vielleicht greift der eine oder die andere auch ins Tiefkühlregal. Wie eiskalt die Firma Bofrost ihren Betriebsrat ausspioniert hat, erfahren Sie in diesem Kalendertürchen.

Wie sich Bofrost einen BigBrotherAward verdiente:

Die Firma Bofrost erhielt im Jahr 2012 einen BigBrotherAward in der Kategorie „Arbeitswelt“. Der Grund: Bofrost hatte sich Zugriff verschafft auf eine gesetzlich geschützte Datei von Betriebsräten. Selbst nach eindeutigen Urteilen eines Amts- und Landesgerichts gegen Bofrost spielte der Konzern auch danach noch eine Fernbedienungs-Software auf ihre Rechner, die den unbemerkten Zugriff auf Betriebsdaten erlaubte.

Betriebsräte sind für das Einhalten des Datenschutzes enorm wichtig und erfüllen viele weitere unverzichtbare Funktionen für die Arbeitnehmer.innen. Wir wollen dem Betriebsrat von Bofrost für ihren Widerstand gratulieren und auch andere Betriebsräte dazu ermutigen, ihre Rechte durchzusetzen. Der BigBrotherAward für Bofrost war leider nur ein (gravierender) Einzelfall.

Erfolg:

In der Laudatio thematisierten wir über den Fall Bofrost hinaus das sogenannte „Beschäftigtendatenschutzgesetz“. Dieser Gesetzesentwurf, dessen Name erstmal nach mehr Rechten für Beschäftigte klingt, wollte das genaue Gegenteil erreichen. Das Gesetz hätte Unternehmer.innen Erhebungs- und Auswertungsmöglichkeiten ermöglicht, die zu dem Zeitpunkt noch illegal waren. Nicht zuletzt wegen der BigBrotherAwards und der Bofrost-Vorfälle wurde der von der Bundesregierung beschlossene Entwurf zwar im Bundestag eingebracht, jedoch nie verabschiedet. Ein wichtiger Erfolg!

Wie ging es weiter?

Nachdem die Firma zunächst sehr ungehalten auf den BBA reagierte, wurden wir einige Jahre später vom Bofrost-Betriebsrat kontaktiert: Sie hätten gerne nachträglich die BigBrother-Award-Statue, die bei der Verleihung nicht abgeholt worden war. Denn das Betriebsklima habe sich seit dem BigBrotherAward deutlich verbessert, so dass sie jetzt die BBA-Statue gerne als Erinnerung bei sich in eine Vitrine stellen wollten. Viele kleine und große Erfolge spielen sich hinter Organisationsfassaden ab, wie diese verspätete Reaktion auf den BigBrotherAward an Bofrost aufzeigt.

Grid imageMatthias Hornung

Newsletter abonnieren

Drei Schritte: Link anklicken, E-Mail-Adresse eintragen, Bestätigungsmail beantworten.

BigBrotherAwards Nominierungen 2021

Ihre Nominierungen für die BigBrotherAwards 2021 nehmen wir gerne entgegen. Nennen Sie uns Organisationen, Institutionen, Verbände oder Personen, die Ihres Erachtens für die Verleihung eines BigBrotherAwards in Frage kommen.

Über uns

Digitalcourage e.V. engagiert sich seit 1987 für Grundrechte, Datenschutz und eine lebenswerte Welt im digitalen Zeitalter. Wir sind technikaffin, doch wir wehren uns dagegen, dass unsere Demokratie „verdatet und verkauft“ wird. Seit 2000 verleihen wir die BigBrotherAwards. Digitalcourage ist gemeinnützig, finanziert sich durch Spenden und lebt von viel freiwilliger Arbeit. Mehr zu unserer Arbeit.

Aktueller SchwerpunktCouragierte Digitalpolitik – jetzt!

Wir wollen auch im digitalen Zeitalter in einer freiheitlichen Demokratie leben und unser Grundrecht auf Privatsphäre lebendig erhalten. Wir haben deshalb 15 Prioritäten für eine neue Bundesregierung formuliert, mit denen wir an die Verhandler.innen und Fachpolitiker.innen der Bundestagsfraktionen herantreten. Fordern Sie gemeinsam mit uns eine zukunftsfähige Digitalpolitik!

Veröffentlicht am 01.12.2020

Marktstraße 18
33602 Bielefeld

Spendenkonto
IBAN: DE66 4805 0161 0002 1297 99
BIC: SPBIDE3BXXX
Sparkasse Bielefeld