Wolfgang Wolman, CC BY SA Wolfgang Wolman, CC BY SA

Firmen, Vereine und andere Organisationen

Grid imageWolfgang Wolman, CC BY SA 2.0

Wer einige unserer Tipps zur digitalen Selbstverteidigung selbst umgesetzt hat, wird sich vielleicht fragen: Wie setze ich das in meinem Verein um? Sollte nicht auch meine Firma achtsamer mit Kundendaten und Geschäftsgeheimnissen umgehen? Darum haben wir die wichtigsten Maßnahmen speziell zugeschnitten für Organisationen in einem Text zusammengestellt.

Wir haben realistische und praxisnahe Empfehlungen für den Einsatz bzw. die Vermeidung von „Sozialen“ Medien und Cloud-Diensten sowie vertrauenswürdige und sichere E-Mail-Anbieter und Online-Offices zusammengestellt und überlegt, wie Chat, Messenger und Videokonferenzen genutzt werden können, ohne dass brisante Informationen versehentlich die Organisation verlassen. Tipps zur Einrichtung von Webbrowsern und Smartphones und den Betrieb ihrer eigenen Website komplettieren unseren Ratgeber für datensouveräne Organisationen. Zuletzt fassen wir zusammen, welche Punkte Sie in Ihrem Datenschutzkonzept beachten sollten.

Die Digitale Selbstverteidigung aktuell zu halten, ist viel Arbeit. Unterstützen Sie uns mit einer Spende oder Mitgliedschaft.

Über Uns

Digitalcourage e.V. engagiert sich seit 1987 für Grundrechte, Datenschutz und eine lebenswerte Welt im digitalen Zeitalter. Wir sind technikaffin, doch wir wehren uns dagegen, dass unsere Demokratie „verdatet und verkauft“ wird. Seit 2000 verleihen wir die BigBrotherAwards. Digitalcourage ist gemeinnützig, finanziert sich durch Spenden und lebt von viel freiwilliger Arbeit. Mehr zu unserer Arbeit.

Appell: Polizeigesetze stoppen!

In mehreren Bundesländern will die Union mit ihren Koalitionspartnern die Polizeigesetze verschärfen. Die Entwürfe enthalten haarsträubende Überwachungsmaßnahmen, Präventivhaft und teils sogar Kriegswaffen für die Polizei. Wir appellieren an SPD, Grüne und FDP: Hören Sie auf Ihre Bürgerrechtsflügel – stimmen Sie gegen die Verschärfungen!

Hier unterzeichnen und unserer Forderung mehr Gewicht verleihen!

Veröffentlicht am 21.12.2018

Marktstraße 18
33602 Bielefeld

Spendenkonto
IBAN: DE66 4805 0161 0002 1297 99
BIC: SPBIDE3BXXX
Sparkasse Bielefeld