Fabian Kurz, CC BY SA Fabian Kurz, CC BY SA

Spielerisch kommerzielle Überwachung verstehen

Grid imageFabian Kurz, CC BY SA 2.0

Wir verkürzen die Zeit bis zur Bescherung: Heute haben wir nicht nur schlaue Tipps, sondern etwas mit großem Unterhaltungswert für Sie herausgesucht.

Datadealer

Wolfie Christl von Cracked Labs in Wien hat nicht nur (mit Sarah Spiekermann) das Buch über kommerzielle Überwachung geschrieben, sondern auch das Spiel zum Thema programmiert – ein Browsergame, das Spaß macht, aber auch etwas beklommen. Auf jeden Fall ein Augenöffner.

In „Data Dealer“ schlüpfen Sie in die Rolle eines legal und illegal sehr tüchtigen Datenhändlers und müssen Daten sammeln, zusammenführen und weiterverkaufen. Schaffen Sie als Tracebook, Scroogle und Co. Ihr eigenes Datensammel-Imperium!

Dabei ist „Data Dealer“ nicht nur inhaltlich spannend, sondern auch unter „Creative Commons“ lizensiert, nicht gewinnorientiert und in HTML5 (und ohne „Flash“) programmiert. Entwickelt wurde es von Cracked Labs und Cuteacute aus Österreich, und die Beta-Vollversion wurde durch Crowdfunding finanziert.

Aber Obacht: Weil es sich um ein Onlinespiel handelt, bei dem Sie sich auch per Facebook- oder Google-Account anmelden können, sollten Sie unsere Tipps zu Anti-Tracking-Tools beachten und beispielsweise „uBlock origin“ im Vorhinein installiert haben.

Do Not Track – der Film

„Do Not Track“ ist ein interaktiver Dokumentarfilm, den der kanadische Filmemacher Brett Gaylor 2015 für Arte und den Bayerischen Rundfunk produziert hat. Wenn Sie die Serie von Videos gesehen haben, werden Sie verstehen, warum manche ihr Smartphone als Taschenspion bezeichnen.

Dr. Spitzel – die Website

Weniger interaktiv, aber sehr informativ – wenn Sie den Links folgen – ist die satirische Website dr-spitzel.de/ zum gleichen Themenkreis.

Die Digitale Selbstverteidigung aktuell zu halten, ist viel Arbeit. Unterstützen Sie uns mit einer Spende oder Mitgliedschaft.

Appell: Polizeigesetze Stoppen!

In mehreren Bundesländern will die Union mit Ihren Koalitionspartner die Polizeigesetze verschärfen. Die Entwürfe enthalten haarsträubende Überwachungsmaßnahmen, Präventivhaft und teils sogar Kriegswaffen für die Polizeie. Wir appellieren an SPD, Grüne und FDP: Hören Sie auf Ihre Bürgerrechtsflügel – stimmen Sie gegen die Verschärfungen!

Hier mitzeichen und unserer Forderung mehr Gewicht verleihen!

Über Uns

Digitalcourage e.V. engagiert sich seit 1987 für Grundrechte, Datenschutz und eine lebenswerte Welt im digitalen Zeitalter. Wir sind technikaffin, doch wir wehren uns dagegen, dass unsere Demokratie „verdatet und verkauft“ wird. Seit 2000 verleihen wir die BigBrotherAwards. Digitalcourage ist gemeinnützig, finanziert sich durch Spenden und lebt von viel freiwilliger Arbeit. Mehr zu unserer Arbeit.

Veröffentlicht am 30.11.2017

Marktstraße 18
33602 Bielefeld

Spendenkonto
IBAN: DE66 4805 0161 0002 1297 99
BIC: SPBIDE3BXXX
Sparkasse Bielefeld