Digitalcourage-Newsletter Dezember 2014

Digitalcourage Newsletter Dezember 2014: Adventskalender, TTIP, BigBrotherAwards, 31C3, AKtiVCongrEZ, ...

Liebe Freundinnen, Unterstützer und Aktive,

zu tun gibt's genug, denn weiterhin mauert die Politik in der Überwachungsfrage - gerade will der BND noch 300 Millionen Euro extra. Das wollen wir nicht zulassen. Deshalb haben wir in einer konzertierten Aktion die Abgeordneten des 'Vertrauensgremiums' des Bundestages angerufen, das darüber abstimmt und haben gefordert, dass diese Gelder nicht genehmigt werden. Ungünstig: Was die Geheimdienste an Geld zuviel haben, haben wir zuwenig. Geheimdienste sind nur eines von vielen Überwachungsthemen, gegen die wir uns seit Jahren engagieren.

Wir danken allen Unterstützerinnen und Unterstützern, die unsere Arbeit erst möglich machen! Und wir freuen uns über jedes Fördermitglied.

Mit herzlichen Grüßen
Rena Tangens und padeluun
für das Digitalcourage-Team

###Inhalt dieses Newsletters

1. Unser Adventskalender: Türchenweise digitale Selbstverteidigung
2. Mehr als 1 Million Unterschriften gegen „Freihandelsabkommen“ TTIP
3. BigBrotherAwards 2015: Wir suchen die größten Datenkraken
4. Digitalcourage beim 31. Chaos Communication Congress
5. Raum zum aktiven Mitgestalten und Vernetzen: der AKtiVCongrEZ 2015
6. Werden Sie Fördermitglied!
7. Termine

1. Unser Adventskalender: Türchenweise digitale Selbstverteidigung

Im Angesicht der vielen guten Ratschläge, wie man sich vor dreisten Schnüffelnasen schützen kann, kann man sich manchmal überfordert fühlen. Da hilft es, sich kleine Etappen vorzunehmen.
Darum stellen wir in unserem Adventskalender jeden Tag kleine und größere Anregungen und Ideen zur digitalen Selbstverteidigung vor. So können Sie sich jeden Tag ein wenig mehr 'ermündigen'.

Schicken Sie den Link zu unserem Adventskalender gerne auch an Ihre Freundinnen und Freunde!

2. Mehr als 1 Million Unterschriften gegen „Freihandelsabkommen“ TTIP

Wir sind empört, dass die Europäischen Kommission unsere Bürgerinitiative gegen das Freihandelsabkommen TTIP einfach nicht zulassen will. Als Teil des „Stop TTIP“-Bündnisses sind wir im November gegen diese Entscheidung vor den Europäischen Gerichtshof gezogen. Unterschriften haben wir einfach trotzdem gesammelt und die Bürgerinitiative selbstorganisiert fortgeführt. Und siehe da: In Rekordzeit hat „Stop TTIP“ eine Million Unterschriften gesammelt. Damit es auch in Brüssel vorwärts geht, wurde die erste Million Unterschriften Jean-Claude Junker zum Geburtstag überreicht.

Wir danken den vielen fleißigen Sammlerinnen und Sammlern für ihren Einsatz und freuen uns über so viel positive Resonanz. Eine Million ist eine beeindruckend große Zahl, die erstaunlich schnell zusammen gebracht wurde. Es ist eindeutig: Die Menschen wollen keine intransparent verhandelten Wirtschaftsverträge, die Demokratie und Justiz aushebeln und Datenschutz und Verbraucherrechte mit Füßen treten. Helfen Sie die zweite Million Unterschriften zu sammeln!

3. BigBrotherAwards 2015: Wir suchen die größten Datenkraken

Die Vorbereitungen für die nächsten BigBrotherAwards haben begonnen. Die Jury ist in den Startlöchern, erste Kandidaten sind ausgemacht. Das Jahr nach Snowden hat sich leider nicht durch einen allgemeinen Sinneswandel im Umgang mit Privatsphäre ausgezeichnet und so sind wir uns sicher: in den Schatten warten viele würdige Kandidaten darauf von uns mit dem unbeliebten Negativpreis ausgezeichnet zu werden. Helfen Sie uns bei der Suche und nominieren Sie Datensünder, die ihnen auffallen: Seien es Chefs, die E-Mails von Angestellten lesen, Firmen, die ihre Kund/innen mit Produkten oder auch online überwachen oder Behörden, die Datenschutz und Privatsphäre missachten.

Nominieren Sie bis zum 18. Januar 2015 per Post, Kontaktformular und (gerne auch verschlüsselt) per Email.

Die BigBrotherAwards der vergangenen Jahre finden Sie in unserem Archiv.

4. Digitalcourage beim 31. Chaos Communication Congress

Zwischen Weihnachten und Neujahr werden wir -- wie jedes Jahr -- auf dem Chaos Communication Congress (31C3) in Hamburg sein. Alljährlich treffen sich dort Computerinteressierte und bilden einen kreativen, anregenden und bunten Haufen, mit viel Potential für neue Ideen. Wie immer bringen wir unseren Shop mit: empfehlenswerte Bücher, Sicherheits-Tools und Gadgets und den sehr beliebten Lichtbildausweis. Außerdem bieten wir Raum für Diskussionen und Vernetzung auf unserem „Speaker's Sofa“. Mit dabei: eine Datenschutz-Ausstellung von Stephan Kambor (Blinkenlights).

Wer uns beim Auf- und Abbau, sowie der Betreuung unseres Standes unterstützen möchte, kann sich ab sofort melden unter mail@digitalcourage.de.

31C3 vom 27. bis 30. Dezember in Hamburg.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Jetzt Tickets für den 31C3 bestellen.


Spenden sichern unsere Unabhängigkeit! Unterstützen Sie unsere Arbeit für Datenschutz und Grundrechte mit Ihrer Spende: https://digitalcourage.de/spenden oder als Überweisung IBAN: DE66480501610002129799


5. Raum zum aktiven Mitgestalten und Vernetzen: der AKtiVCongrEZ 2015

Häufig werden wir gefragt, was man denn als Einzelne.r gegen die Massenüberwachung tun kann, wo man sich einbringen kann und wie sich die Bewegung besser vernetzen lässt. Genau dafür organisieren wir seit 2010 den AKtiVCongrEZ, bei dem wir organisationsübergreifend und ergebnisorientiert die anstehenden Themen angehen.

Kommen Sie vom 8. bis 11. Januar 2015 zum AKtiVCongrEZ nach Hattingen. Dort wollen wir drei Tage lang vernetzen, aktiv an Themen arbeiten, Workshops anbieten, Aktionen diskutieren, planen und umsetzen und andere Menschen zum Mitmachen motivieren. Aufgrund der großen Nachfrage haben wir den nächsten AKtiVCongrEZ sogar um einen Tag verlängert. Wer möchte, kann schon am Donnerstag anreisen. Wer erst Freitags anreisen kann, kommt eben etwas später.

Die Themen bereiten wir in einem Wiki vor und wählen sie vor Ort gemeinsam. Dazu werden in diesem Jahr unter anderem gehören: Datenschutz am Arbeitsplatz, Lobbyismus und Öffentlichkeitsarbeit, neue Trends beim Datensammeln und Auswerten, neue Protestformen für die Bewegung, neue Tools zur digitalen Selbstverteidigung, das Freihandelsabkommen “TTIP“, Reaktion auf immer neue Datenskandale, Aktionsformen und Daten in der Medizin.

AKtiVCongrEZ-Video auf unserem youtube-Kanal. Bitte jetzt anmelden, die Plätze sind begrenzt (Kostenbeitrag: 65 Euro).

6. Werden Sie Fördermitglied!

Zusammen können wir viel bewegen. Als Digitalcourage-Fördermitglied verleihen Sie unserer Stimme Gewicht und helfen uns, finanziell unabhängig zu bleiben. Bis Ende des Jahres wollen wir 1.000 Mitglieder haben und dafür brauchen wir Sie! Sind Sie schon Mitglied bei uns? Dann machen Sie doch Freunde und Bekannte auf eine Mitgliedschaft aufmerksam! Dafür sagen wir schon jetzt: Danke!

Werden Sie jetzt Fördermitglied.

7. Termine

27. - 30. Dezember 2014: 31. Chaos Comunication Congress (31C3) in Hamburg
8. - 11. Januar 2015: AKtiVCongrEZ in Hattingen - Raum zum aktiven Mitgestalten und Vernetzen
Bitte jetzt anmelden, die Plätze sind begrenzt (Kostenbeitrag: 65 Euro).


Impressum

Das ist der Newsletter von Digitalcourage e.V.
Digitalcourage e.V., Marktstraße 18, D-33602 Bielefeld, Deutschland
Tel: 0521-1639 1639, Fax: 0521-61172, mail@digitalcourage.de
http://digitalcourage.de | http://www.bigbrotherawards.de
Verantwortlich für alle Inhalte des Newsletters (V.i.S.d.P. und Verantwortliche gemäß § 5 TMG): padeluun und Rena Tangens.
Digitalcourage e.V. ist gemeinnützig. Eine Spendenquittung schicken wir zum Anfang des Folgejahres.
oder direkt auf Konto 2129799, Sparkasse Bielefeld, BLZ 48050161
oder SEPA: DE66480501610002129799
Online spenden: https://digitalcourage.de/spende/
Wollen Sie mitkämpfen und Mitglied werden? Dann folgen Sie diesem Link: https://digitalcourage.de/mitglied