Letztes Jahr haben wir zusammen mit dem CCC und der Internationalen Liga für Menschenrechte Strafanzeige wegen der totalen Überwachung der Bevölkerung gegen die Bundesregierung und Geheimdienste erstattet. Anders als im Fall von Kanzlerin Merkels Handy hat es Generalbundesanwalt Range bisher immer noch nicht für nötig befunden, ein Ermittlungsverfahren einzuleiten. Aber wir lassen uns nicht abwimmeln: unsere Anwälte fassen bei unserer Strafanzeige gerade noch einmal nach.

Inhalt:

  1. Kommen Sie zu den BigBrotherAwards 2015!
  2. Demonstration gegen Überwachung am 17.4. in Bielefeld
  3. Zamir-Netz-Gründer Eric Bachman in Deutschland
  4. Software für Engagierte erhält Open-Source-Preis für civiCRM
  5. Industrieverband BITKOM stellt sich auf die Seite der Datenkraken
  6. Petition: Amnesty International für Menschenrecht auf Privatsphäre
  7. BigBrotherAwards: Neue Website ist online!
  8. In unserem Shop: Briefumschläge mit „Aha-Effekt“
  9. Termine

1. Kommen Sie zu den BigBrotherAwards 2015!

Am 17. April ist es soweit: Sie sind herzlich zur Verleihung der BigBrotherAwards 2015 eingeladen! Die Gala findet von 18 bis 20 Uhr in der Hechelei im Ravensberger Park in Bielefeld statt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Karten finden Sie in unserem Online-Shop, und alle weiteren Informationen können Sie auf unserer neuen Website nachlesen:

Neue Website für die BigBrotherAwards

Hier gibt es Tickets für die BigBrotherAwards-Gala
... und hier Tickets für das anschließende Essen

==================================================================

Noch fehlen uns 11.000 Euro für die Finanzierung der BigBrotherAwards 2015.
Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit -- jede Spende hilft!
oder per Überweisung IBAN: DE37 3702 0500 5459 5459 14

==================================================================

2. Demonstration gegen Überwachung am 17.4. in Bielefeld

Schon seit 2006 gehen wir jährlich auf die Straße, um gegen den ausufernden Überwachungswahn zu demonstrieren. In diesem Jahr haben wir uns etwas besonderes ausgedacht: Die Demo unter dem Titel „Freiheit statt Angst“ tourt durch ganz Deutschland. Anlässlich der BigBrotherAwards stellt Bielefeld die Auftaktdemo.

Demonstration Stoppt den Überwachungswahn!
Freitag, 17. April 2015
Start: 16:00 Uhr Bahnhofsvorplatz, Bielefeld
Ende: 17:30 Uhr, Raspi, Hechelei
Auftakt der bundesweiten „Freiheit statt Angst“-Tour 2015

Ob die Freiheit statt Angst auch in Ihrer Stadt vorbei kommt? Das hängt ganz von Ihnen ab: kümmern Sie sich drum! Wir helfen gerne mit Rat und Tat. Wenn Sie was organisieren wollen, mailen Sie an sandra.zecchino@digitalcourage.de

3. Zamir-Netz-Gründer Eric Bachman in Deutschland

Als Anfang der 90er Jahre der Krieg in Jugoslawien begann, reiste Eric Bachman nach Zagreb. Er sah die Notwendigkeit, die Bevölkerung auf beiden Seiten der Front miteinander zu vernetzen, denn als Krieg ausbrach, wurden Telefonleitungen blockiert und teilweise zerstört. Damit wieder kommuniziert werden konnte, hat Digitalcourage (damals noch FoeBuD e.V.) das Mailbox-Netzwerk Zamir (dt.: „für Frieden“) mit aufgebaut. Eric Bachman war vor Ort und half, Mailboxen zu installieren in Zagreb, Belgrad, Tuzla, Ljubljana, Priština und Sarajevo. Damit die drei Jahre lang belagerte Stadt Sarajevo einen Zamir-Netzknoten erhalten konnte, mussten einige Computer unter Lebensgefahr durch einen engen Tunnel in die belagerte Stadt geschleust werden. Mittelpunkt des Zamir-Netzwerkes war Bielefeld, denn in unserem Keller in der Marktstraße betrieben wir den zentralen Mailbox-Knoten. Eric Bachman ist zur Zeit in Deutschland, um sein Archiv aufzuarbeiten. Für interessierte (Netz)historiker.innen stellen wir gern Kontakt her.

Interview mit Eric Bachman
Hintergrund-Artikel zum Zamir-Netz

4. Software für Engagierte erhält Open-Source-Preis für CiviCRM

Der Verein „Software für Engagierte“ wurde für die exzellente freie Software CiviCRM ausgezeichnet. Mit dem Programm können Non-Profit-Organisationen professionell ihre Kontakte verwalten. In diesem Verein haben sich Organisationen und Menschen zusammengeschlossen, um CiviCRM voran zu bringen, unter anderem:
Robin Wood, Internationaler Versöhnungsbund, Peace Brigades International, KDE e.V., muslimehelfen, Ökolöwe, FIfF, forumZFD, Gemeingut in BürgerInnenhand (GIB), Borneo Orangutan Survival (BOS Deutschland), Democracy International und Digitalcourage.

„Software für Engagierte“ pflegt seit mehr als drei Jahren gemeinnützig eine deutsche Version von CiviCRM. Mittlerweile wird CiviCRM weltweit von etwa 10.000 Organisationen genutzt. Wir gratulieren zum Preis!

CiviCRM-Website
Website von Software für Engagierte

5. Industrieverband BITKOM stellt sich auf die Seite der Datenkraken

Dieter Kempf, Präsident des Industrieverbands BITKOM, sprach beim OpenUp Camp über den Umgang mit Daten in der IT-Branche. „Dieter Kempf hat sich besonders gefreut, dass es gelungen sei, aus der europäischen Datenschutzgrundverordnung die ‚Datensparsamkeit‘ herauszuverhandeln", berichtet Detlev Sieber, organisatorischer Geschäftsführer von Digitalcourage. „Dieter Kempf bezeichnet die Vorratsdatenspeicherung als unvermeidlich. Kritiker.innen nennt er „naiv" und behauptet, mit „intelligenten Lösungen" die gefährlichen Folgen der Freigabe unserer Daten aufhalten zu können.“
„Unsere Grundrechte werden mit diesem Weltbild leichtfertig aufgegeben“, sagt Detlev Sieber und ergänzt: „Ich wünsche mir besonders von jungen Menschen in der IT-Branche, dass sie kritisch hinterfragen, wenn die Industrie euphorisch träumt von Smart Technology, Big Data und Co., denn ich höre nur Worthülsen, mit denen die Geschäftsideen der globalen Datenkraken aus dem Silikon Valley nachgebetet werden. Was wir in der Wirtschaft tatsächlich brauchen, sind datenschutzfreundliche Unternehmen.“

EU-Datenschutz: Ein schwarzer Blick in die Blackbox des Ministerrats

==================================================================

Wirken Sie mit -- Werden Sie Fördermitglied bei Digitalcourage

==================================================================

6. Petition: Amnesty International für Menschenrecht auf Privatsphäre

Amnesty International fordert in einer Online-Petition Bundeskanzlerin Angela Merkel auf, das Menschenrecht auf Privatsphäre zu schützen. Wenn E-Mails, Telefonate, SMS, Chats, Bewegungsprofile und Daten in der Cloud ausspioniert, gesammelt und gespeichert werden, ist das ein schwerer Eingriff in das Recht auf Privatsphäre. Und das ist nichts Geringeres als eine Verletzung des Menschenrechts. Amnesty International erklärt: „Dieses Recht ist unter anderem in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte (Art. 12), im UN-Zivilpakt (Art. 17), und in der Europäischen Menschenrechtskonvention (Art. 8) verankert und schützt das Privatleben und die private Kommunikation jedes Menschen.“ Wir freuen uns, dass Amnesty International sich nun auch für dieses Thema einsetzt, und unterstützen selbstverständlich die Petition.

Petition für Menschenrecht auf Privatsphäre jetzt mitzeichnen

7. BigBrotherAwards: Neue Website ist online!

Geschafft! Stolz präsentieren wir die neue Website für die deutschen BigBrotherAwards. Wir wünschen viel Freude und Erkenntnisse beim Nutzen der Site. Alle Informationen zur Jury, den Datenkraken und Laudationen finden Sie jetzt anschaulicher und übersichtlicher. Es wird allerdings noch ein paar Wochen dauern, bis sich alles richtig eingespielt hat.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei dem Team von Palasthotel für die prächtige Unterstützung und den großen Einsatz! Falls Fehler gefunden werden, bitte an mail@digitalcourage.de melden. Danke!

Neue Website der BigBrotherAwards
Website Palasthotel, Gesellschaft für digitale Pracht

8. In unserem Shop: Briefumschläge mit „Aha-Effekt“

Weil es Dritte nichts angeht, was in Ihren Briefen steht, gehören Briefe in Umschläge, und die dürfen nur die Empfänger.innen öffnen! Dieses Briefgeheimnis ist durch Artikel 10 des Grundgesetzes garantiert. Im Netz ist das ähnlich: Wir sollten unsere elektronische Post in sichere „Briefumschläge“ stecken, also verschlüsseln. Wenn wir nicht-verschlüsselte E-Mails empfangen, sollten wir uns vorstellen, dass sie so aussehen wie dieser Briefumschlag mit „Aha-Effekt“: So, als wäre unsere Post unterwegs aufgerissen worden. Mit diesen Briefumschlägen machen Sie Freunde, Kolleginnen und Behörden auf Massenüberwachung aufmerksam.

50 Briefumschläge im Format Din C6 (ohne Fenster)
50 Briefumschläge im Langformat: (mit Fenster / ohne Fenster)

9. Termine

11. April: bundesweite Aktionstage zu Passagierdaten
17. April: BigBrotherAwards 2015 -- Verleihungsgala in der Hechelei, Bielefeld Eintrittskarte: BigBrotherAwards Verleihungsgala 2015 Gutschein: BigBrotherAwards 2015, Teilnahme am „Danke-Essen“
17. April: Demonstration „Freiheit statt Angst“ um 16:00 Uhr vor dem Hauptbahnhof Bielefeld
22. April: Tagung „Wessen Internet? Geschlechterverhältnisse und Gender-Debatten im Netz“ der Friedrich-Ebert-Stiftung, Berlin (mit Rena Tangens)
22.--26. April: EMAF -- European Media Art Festival, Osnabrück
25. April 2015: SPD-Barcamp #DigitalLEBEN, Berlin
23. Mai: FsA-Tour: Station Hamburg
4.--7. Juni: Digitalcourage mit Infostand beim Evangelischen Kirchentag, Stuttgart
10. Juni: verdi-Tagung zu eGovernment & Datenschutz, Berlin (mit padeluun)
20. Juni: Aktion am Willy-Brandt-Haus, Berlin, gegen Vorratsdatenspeicherung
11.--13. Juni: 66. Deutscher Anwaltstag, Hamburg (mit Rena Tangens)
12.--14. Juni 3. No-Spy-Konferenz im Literaturhaus, Stuttgart

P.S.: Helfen Sie uns, hartnäckig zu bleiben -- werden Sie Fördermitglied bei Digitalcourage!

Veröffentlicht am 08.04.2015

Marktstraße 18
33602 Bielefeld

Spendenkonto
IBAN: DE66 4805 0161 0002 1297 99
BIC: SPBIDE3BXXX
Sparkasse Bielefeld