Safer Internet Day: Lesen gegen Überwachung

Pressemitteilung vom 10.02.15

Safer Internet Day: An 20 Orten haben Datenschützer.innen "Lesungen gegen Überwachung" organisiert

An 20 Orten haben am „Safer Internet Day“ mehr als 300 Besucher.innen der bundesweiten Aktion „Lesungen gegen Überwachung“ kritische Texte zu Überwachung gelesen und diskutiert.

Ein bundesweiter Zusammenschluss von Gruppen, die sich gegen Massenüberwachung stellen, hat anlässlich des „Safer Internet Day“ am 10. Februar unter dem Titel „Lesen gegen Überwachung – Unser Beitrag zum Safer Internet Day“ Lesungen an 20 Orten in ganz Deutschland organisiert.

Weitere Informationen:
http://lesen-gegen-ueberwachung.de/
Hashtag für die Aktion: #LesenGegenUeberwachung

Gelesen wurden grundlegende und aktuelle Texte, die die Hintergründe von Überwachung beleuchten. Anschließend gab es Gespräche darüber, was man gegen den Überwachungswahn tun kann.

„Seit Sommer 2013 ist durch Edward Snowden bekannt, in welchem Ausmaß das Verhalten der Menschen überwacht wird: Verfolgungsprofile, automatische Gesichtserkennung und massenhaftes Ausschnüffeln von Texten, Dokumenten und Telefonaten sind nur einige Beispiele. Trotz alledem werden staatliche und kommerzielle Systeme zur Überwachung der Allgemeinheit mit viel Geld weiter ausgebaut. Es muss mehr Debatten über die bösen Folgen von Überwachung geben und Konsequenzen für die Politik haben“, sagt padeluun, Gründungsvorstand von Digitalcourage.

Alle Lesungen: https://lesen-gegen-ueberwachung.de/ Liste der empfohlenen Literatur: https://lesen-gegen-ueberwachung.de/

Kontakt:
Digitalcourage: +49-521-1639 1639
Friedemann Ebelt: friedemann.ebelt@digitalourage.de
https://digitalcourage.de/


Digitalcourage e.V. engagiert sich seit 1987 für Grundrechte, Datenschutz und eine lebenswerte Welt im digitalen Zeitalter. Wir sind technikaffin, doch wir wehren uns dagegen, dass unsere Demokratie „verdatet und verkauft“ wird. Wir klären auf und mischen uns in Politik ein. Seit 2000 verleihen wir jährlich die BigBrotherAwards. Digitalcourage ist gemeinnützig, finanziert sich durch private Spenden und lebt durch die Arbeit vieler Freiwilliger.

Tags: