Internationaler Frauentag: Feminismus bei Digitalcourage

Höchste Zeit, dass unser Engagement zu Feminismus auch auf unserer Website einen Platz bekommt! Den Internationalen Frauentag am 8. März zum Anlass nehmend, starten wir eine neue Themenseite zu Feminismus und Androzentrismus. Denn Gleichberechtigung gibt es nicht geschenkt – wir müssen sie immer wieder neu erkämpfen, wie andere Grundrechte auch.

Die neue Themenseite zu Feminismus verleiht der feministischen Arbeit bei Digitalcourage Sichtbarkeit. Für Digitalcourage ist Feminismus Rahmenbau -- eine Umgangsform, die im Alltag gepflegt werden muss. Dazu gehört eine gendergerechte Sprache, Gleichstellung, Reflexion über Geschlechter-Rollen und das Sichtbarmachen von Frauen und ihren Leistungen. Gleichberechtigung muss immer neu erkämpft werden, wie andere Grundrechte auch - und daran arbeiten wir seit fast drei Jahrzehnten, sagt Digitalcourage-Gründungsvorstand Rena Tangens.

Themenseite zu Feminismus
Rena Tangens Digitalcourage-Gründungsvorstand Rena Tangens:

Gleichberechtigung muss immer neu erkämpft werden, wie andere Grundrechte auch - und daran arbeiten wir seit fast drei Jahrzehnten

Digitalcourage und Feminismus

Die Digitalcourage-Gründungsvorstände Rena Tangens und padeluun sowie die (Netz-)Philosophin Leena Simon arbeiten seit Jahren und Jahrzehnten kritisch zu Sexismus, Androzentrismus und Diskriminierung. Rena Tangens gründete gemeinsam mit Barbara Thöns die Häcksen, ein Netzwerk von Frauen im Chaos Computer Club. padeluun engagiert sich für die Grundrechte von Sexarbeiter.innen. Leena Simon hält Vorträge und verfasst Texte zum Thema, seitdem sie 2010 das Thema in der Piratenpartei angestoßen und ihm damit auch in der allgemeinen „Netzszene“ Schub verliehen hat. Höchste Zeit, dass dieses Engagement auch auf der Website von Digitalcourage einen Platz bekommt.


Wir setzen uns für Ihre Privatsphäre und Grundrechte ein. Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende oder mit einer Fördermitgliedschaft.


Foto Rena Tanges: Fabian Kurz CC BY SA 3.0