Demo gegen Uploadfilter und Linksteuer, 24.6., Berlin & Stuttgart

Die Lobby der Großverlage und Musikindustrie jubelt: Der Rechtsausschuss im EU-Parlament hat mit konservativen und rechten Stimmen Zensurmaschinen und Linksteuern beschlossen – höchste Zeit, das Internet zu retten! Raus auf die Straße am 24.6. in Berlin!

Demo am 24. Juni in Berlin und Stuttgart

Die Piratenpartei Deutschland ruft auf zum Protest gegen Uploadfilter und Linksteuer:

Berlin: Sonntag, 24. Juni ab 12 Uhr
Unter den Linden 78 am Europäischen Haus
Tweet teilen und Aufruf lesen und teilen
Für Digitalcourage wird padeluun sprechen!

Stuttgart: Sonntag, 24. Juni ab 14:00 Uhr
Herzog-Christoph Denkmal
Tweet teilen und Aufruf lesen und teilen

Auf geht's! Internet retten.

Hier sind fünf Dinge, die ihr tun könnt, wenn ihr Uploadfilter und Leistungsschutzrecht für eine schlechte Idee haltet:

  1. Informiert euch und informiert andere. Lest und verteilt die Positionen der Electronic Frontier Foundation, Wikimedia, Chaos Computer Club und anderen. (Links ganz unten)
  2. Kommt am 24.6 zur Demo nach Berlin. Start ist 12 Uhr Unter den Linden 78 am Europäischen Haus. (Tweet teilen)
  3. Folgt im Fediverse und auf Twitter den Hashtags: #uploadfilter #zensurmaschinen #saveyourinternet #urheberrecht – Bleibt am Thema dran!
  4. Appell an alle deutschen EU-Abgeordnete unterstützen. Nein zu Uploadfiltern! Jetzt Appell unterzeichnenim Wortlaut lesen.
  5. Kontaktiert eure EU-Abgeordneten! Übrigens: 2019 sind Europaparlamentswahlen!

Kritische Positionen zur Urheberrechtsreform:

• Electronic Frontier Foundation und Tim Berners-Lee, Mozilla und andere (PDF)
• Offener Brief von Wikimedia, Bitkom, Verbraucherzentralen, eco, Chaos Computer Club und anderen (PDF)
• Koalitionsvertrag zwischen SPD und CDU/CSU für die 19. Legislaturperiode (PDF)
• UN-Sonderberichterstatter für Meinungsfreiheit kritisiert Urheberrechtsreform (PDF)
• Stellungnahme des Max-Planck-Instituts für Innovation und Wettbewerb (PDF)
• Statement von Klaus Müller, Vorstand des vzbv, zu Upload-Filtern (Artikel)
• Appell von Digitalcourage zum Mitmachen (Artikel)

Datum: 22.06.2018

Aktueller SchwerpunktCouragierte Digitalpolitik – jetzt!

Wir wollen auch im digitalen Zeitalter in einer freiheitlichen Demokratie leben und unser Grundrecht auf Privatsphäre lebendig erhalten. Wir haben deshalb 15 Prioritäten für eine neue Bundesregierung formuliert, mit denen wir an die Verhandler.innen und Fachpolitiker.innen der Bundestagsfraktionen herantreten. Fordern Sie gemeinsam mit uns eine zukunftsfähige Digitalpolitik!

Unterstützen Sie die gute Sache: Freiheit, Grundrechte und Demokratie.

Viele Menschen engagieren sich bei uns in ihrer Freizeit, seien auch Sie dabei!

Link anklicken, E-Mail-Adresse eintragen, Bestätigungsmail beantworten.

Mehr zum Thema

Unsere Arbeit lebt von Ihrer Unterstützung

Wir freuen uns über Spenden und neue Mitglieder.

Über uns

Digitalcourage e.V. engagiert sich seit 1987 für Grundrechte, Datenschutz und eine lebenswerte Welt im digitalen Zeitalter. Wir sind technikaffin, doch wir wehren uns dagegen, dass unsere Demokratie „verdatet und verkauft“ wird. Seit 2000 verleihen wir die BigBrotherAwards. Digitalcourage ist gemeinnützig, finanziert sich durch Spenden und lebt von viel freiwilliger Arbeit. Mehr zu unserer Arbeit.