Digitalcourage-Newsletter vom 15.03.2018

Digitalcourage Newsletter, unter anderem zu Rolf Gössners Erfolg vor Gericht gegen den Verfassungsschutz, unserer Parodie auf die Tracking-Industrie und dem Vorverkaufstart der BigBrotherAwards.

Liebe Leute,

wir wollen Geheimdienste nicht verbessern – wir wollen sie abschaffen. Deshalb haben wir uns gewaltig gefreut, dass Rolf Gössner in seinem Rechtsstreit gegen den Verfassungsschutz erneut vor einem Gericht Recht bekommen hat. Rolf Gössner ist Rechtsanwalt und Publizist, Vorstand der Internationalen Liga für Menschenrechte und BigBrotherAwards-Jurymitglied. Er wird seit Jahrzehnten vom Verfassungsschutz rechtswidrig überwacht. „Dieses Urteil ist ein gerichtlicher Sieg über geheimdienstliche Verleumdungen und Willkür, eine Entscheidung zugunsten der Meinungs-, Presse- und Berufsfreiheit“, findet er. Hier könnt Ihr das Aktuellste nachlesen:
https://digitalcourage.de/blog/2018/38-jahre-rechtswidrig-vom-verfassungsschutz-ueberwacht
Die ganze Geschichte gibt es in Rolf Gössners Laudatio für den Verfassungsschutz bei den BigBrotherAwards 2016:
https://bigbrotherawards.de/2016/lebenswerk-verfassungsschutz-vs
Auch dieses Jahr ist er wieder Mitglied der Jury und wird in der Kategorie Behörden den gefürchteten Negativpreis verleihen.

Mit freiheitlichen Grüßen aus Bielefeld
Kerstin Demuth, Friedemann Ebelt und das Team von Digitalcourage

BigBrotherAwards 2018: Karten ab sofort im Vorverkauf!

Ab sofort gibt es Karten für die Verleihung der BigBrotherAwards am Freitag, 20. April 2018 im Digitalcourage-Shop. Die Jury schreibt die Laudatio-Texte, unser Orga-Team bereitet die Übertragung per Livestream vor und koordiniert mit dem Theater, wie wir für die Preisverleihung das Beste aus den tollen, neuen Räumlichkeiten rausholen können.

Jetzt Karten vorbestellen:
https://shop.digitalcourage.de/bigbrotherawards-2018-ticket.html

Wie wir die Tracking-Lobby demaskieren …

Der Verband der deutschen Zeitschriftenverleger (VDZ) fordert mit abenteuerlichen Argumenten in einem Offenen Brief, dass der EU-Datenschutz in der ePrivacy-Verordnung abgeschwächt wird. Weil der VDZ massiv Lobbyarbeit gegen den Schutz der Privatsphäre macht, haben wir einen satirischen Gegen-Verband erfunden, den ‚Verband für Datensammlung und Zweckentfremdung (VDZ)‘. Unser Verband hat den originalen VDZ-Brief in Klartext übersetzt. Wer unseren korrigierten Brief liest, erfährt, was die Werbeindustrie wirklich über das Privatleben von Menschen denkt.

Digitalcourage-Version des VDZ-Briefs:
https://digitalcourage.de/blog/2018/vdz-mit-tracking-brief-gegen-datenschutz

Mit dieser Aktion haben wir die Kritik an der Lobbyarbeit des VDZ in die Presse gebracht:
Junge Welt: „Kommerzielle Überwachung“
https://www.jungewelt.de/artikel/328915.kommerzielle-%C3%BCberwachung.html
taz: „Verzeihung, Sie klauen da Daten!“
https://taz.de/Zu-viele-Informationen-beim-VDZ/!5488121/

Wer Twitter nutzt, kann mitmachen:
Unser ‚Verband für Datensammlung und Zweckentfremdung (VDZ)‘ twittert als @VDZ_Lobby:
https://twitter.com/VDZ_Lobby
In diesem Tweet fordern wir den Tracking-VDZ zu Transparenz auf:
https://twitter.com/digitalcourage/status/973519944494338053

Dürfen Siri und Alexa den Mörder anlügen?

„Alexa, hält sich jemand in dieser Wohnung versteckt?“ Dürfen Roboter lügen? Müssen sie die Wahrheit sagen? Und was würde Kant dazu sagen? Immer mehr Menschen vertrauen Robotern intimste Dinge an. Schon die Frage nach dem Aufenthaltsort einer Person kann über Leben und Tod entscheiden – das verdeutlichen Überlegungen von Immanuel Kant. Wir brauchen Regulierungen, damit digitale Haushaltshelfer nicht die falsche Entscheidung treffen.

Dürfen Siri und Alexa den Mörder anlügen?
https://digitalcourage.de/blog/2018/duerfen-digitale-assistenten-den-moerder-anluegen-maschinenethik-mit-kant

LobbyControl: Der neue Lobbyführer für Brüssel ist da!

Wenn es um Datenschutz geht, toben in Brüssel regelmäßige Lobbyschlachten. Die Werbe- und Trackingindustrie erfindet abenteuerliche Argumente, um das Grundrecht auf Privatsphäre auszuhöhlen. Welche Unternehmen sich in welchen Verbänden zusammentun ist unübersichtlich, wie ein Maskenball. Gut, dass der neue „Lobbyplanet Brüssel“ Europas Lobbyhauptstadt ein Stück verständlicher macht. Und er ist ein praktischer Wegbegleiter für den nächsten Städtetrip nach Brüssel!

Nina Katzemich von LobbyControl stellt den neuen Lobbyplanet vor:
https://digitalcourage.de/blog/2018/lobbycontrol-der-neue-lobbyfuehrer-fuer-bruessel-ist-da

Lobbyplanet direkt bei LobbyControl bestellen:
https://www.lobbycontrol.de/produkt/lobby-planet-bruessel/

Privacy Dongle

Wer sich anonym im Internet bewegen will, sollte das Tor-Netzwerk nutzen. Mit einem Privacy Dongle für Mac und Windows ist das ganz einfach. Auf dem USB-Stick ist die Tor-Anonymisierungssoftware bereits konfiguriert. Einfach einstecken und anonym lossurfen. Das hindert auch die Werbe- und Trackingindustrie am Datensammeln.

PrivacyDongle (16GB) im Unterstützungsbedarf von Digitalcourage:
https://shop.digitalcourage.de/privacy-dongle-anonymes-surfen-auf-usb-stick-mit-tor.html