Digitalcourage: Newsletter vom 26.4.2018 zu den BigBrotherAwards 2018

Digitalcourage Newsletter vom 26.4.2018: Was die BigBrotherAwards 2018 bewegt haben, Dank an alle Unterstützer.innen, und „nach den BigBrotherAwards ist vor den BigBrotherAwards“ – Nominierungen für 2019 gesucht!

 

Liebe Leute,

Rolf Gössner hat mit seiner Laudatio bei den BigBrotherAwards 2018 für Gerangel bei den Grünen in Hessen gesorgt und den Publikumspreis gewonnen. Die BigBrotherAwards haben gesessen: Rena Tangens hat mit ihrer Laudatio der naiven Euphorie um „Smart Cities“ einen Dämpfer versetzt. Microsoft und Amazon haben sich für ihre BigBrotherAwards gerechtfertigt. Das Startup Soma Analytics versucht sich herauszureden und Thilo Weichert hat aufgedeckt, wie penibel Asylsuchende überwacht und kontrolliert werden. 

Wir danken ganz herzlich allen, die die BigBrotherAwards 2018 mit Ideen, Zeit und Geld unterstützt haben!

 

Mit zufriedenen Grüßen   
Kerstin Demuth, Friedemann Ebelt   
und das Team von Digitalcourage

 

 

1. BigBrotherAwards 2018 komplett online ansehen    

Alle Laudationes sind als HD Video online und können angeschaut, heruntergeladen und an Freundinnen und Freunde geschickt werden. Die Links zu den einzelnen Beiträgen sind in der Videobeschreibung. Viel Freude beim Ansehen!

BigBrotherAwards online ansehen:
https://digitalcourage.video/videos/watch/5a039eb2-9fbc-441d-a772-59ae3ee65c15   

 

2. Bündnis 90/​​Die Grünen: erste Konsequenzen nach BigBrotherAward

Der Publizist und Rechtsanwalt Rolf Gössner hat mit seiner BigBrotherAwards-Laudatio für Diskussion bei den Grünen in Hessen gesorgt. Der Grüne-Innenpolitiker und Befürworter des Verfassungsschutzgesetzes Jürgen Frömmrich wurde von seiner Partei beim Landesparteitag abgestraft und landete auf dem Landeslistenplatz zwölf – nicht wie angestrebt auf Platz acht. Auf Platz acht wurde der Software-Experte Torsten Leveringhaus gewählt, der sich „gegen die digitale Aufrüstung“ ausgesprochen hat. Aber ein tieferer Listenplatz ist noch keine Absage für Überwachungspolitik!  
Das Verfassungsschutzgesetz in Hessen ist für die Grünen ein gewaltiges Imageproblem und sie unterschätzen es. Mit großem Abstand ging der Publikumspreis der BigBrotherAwards 2018 an die Fraktionen von CDU und Bündnis 90/​​Die Grünen im Hessischen Landtag für ihr geplantes neues Verfassungsschutzgesetz.  

Es ist höchste Zeit, dass die Grünen in Hessen einen gehörigen Kurswechsel hinlegen und sich gegen den Ausbau zum Polizeistaat positionieren. Positive Signale kommen von den Grünen in NRW. Hier erwägt die Fraktion eine Klage gegen die geplante Verschärfung des Polizeigesetzes.

Pitt von Bebenburg (Frankfurter Rundschau): „Staatstrojaner“ treibt Grüne um:  
http://www.fr.de/rhein-main/landespolitik/sicherheit-staatstrojaner-treibt-gruene-um-a-1491999

 

3. BigBrotherAwards 2018 in den Medien   

Von tagesschau.de über Spiegel Online, das Handelsblatt und heise.de bis netzpolitik.org – die BigBrotherAwards haben den Preisträgern ihre wohlverdiente Aufmerksamkeit gebracht. Wir freuen uns, dass sich unsere Pressearbeit gelohnt hat und bleiben weiterhin dran:

Pressespiegel der BigBrotherAwards 2018:   
https://digitalcourage.de/presse/pressespiegel
  
(gelbes Dreieick anklicken)

 

4. Wer sollte einen BigBrotherAward 2019 bekommen?

Ihr habt einen Vorschlag für die nächsten BigBrotherAwards 2019? Her damit! Ob Behörden, Konzerne, Startups, Politiker.innen oder PR-Geblubber – wir freuen uns über fundierte und richtungsweisende Nominierungen.

Jetzt für die BigBrotherAward 2019 nominieren:   
https://bigbrotherawards.de/nominieren