PM: Verschlüsseln wird einfach – mit p≡p und Enigmail

Gute Nachricht für alle, die vertraulich kommunizieren wollen: Verschlüsseln wird einfach, für jede und jeden nutzbar und damit wird es zum Standard werden. In anderen Worten: Verschlüsselung wird einfach, anlasslose Massenüberwachung wird schwer.

Wir leiten hiermit die Pressemeldung des p≡p-Projektes weiter:


Enigmail und p≡p entwickeln gemeinsam Enigmail/p≡p

Das Verschlüsselungs-Plugin Enigmail und pretty Easy privacy (p≡p) entwickeln gemeinsam eine Lösung für den bekannten E-Mail-Client Mozilla Thunderbird, um Verschlüsselung einfach zu machen. Das haben heute der Projektleiter von Enigmail, Patrick Brunschwig, sowie der Chefentwickler von p≡p, Volker Birk, in einer gemeinsamen Presseerklärung erläutert. Dabei geht es darum, die von p≡p zur Verfügung gestellte Technologie auch für Thunderbird-Nutzer nutzbar zu machen, dem beliebtesten freien E-Mail-Client.

“Enigmail bietet seit Jahren die weitverbreitetste Lösung für E-Mail-Verschlüsselung als freie Software an”, erklärt Brunschwig. “Wir wollen uns jedoch nicht auf diesen Lorbeeren ausruhen; immer noch ist es viel zu wenig Leuten möglich zu verschlüsseln. Dabei ist das zum Schutz der Privatsphäre unumgänglich.” Das soll sich nun mit der Zusammenarbeit ändern. “p≡p bietet uns die Möglichkeit, praktisch vollautomatisch zu verschlüsseln. Unsere Nutzer bekommen so ein hohes Mass an Sicherheit, ohne den berühmten Mausfinger dafür rühren zu müssen. Gleichzeitig bietet p≡p Kompatibilität zu OpenPGP und S/MIME, und lässt sich so in eine E-Mail-Infrastruktur ohne Nachteile integrieren.”

“Enigmail hat es als eines der ersten Projekte geschafft, eine wirklich gute Benutzeroberfläche für E-Mail-Verschüsselung zu schaffen”, meint Birk. “Bis heute ist Enigmail hier führend.

Zusammen mit Enigmail denken wir jedoch weiter: der Standard für E-Mails muss verschlüsselt sein, und nicht unverschlüsselt! Dazu bietet p≡p die Möglichkeit, dass das ohne den sonst notwendigen Nutzereingriff zum Handhaben der Schlüssel geht. Für p≡p ist Thunderbird seitens der freien Software eine strategische Plattform: kein anderes freies E-Mail-Programm hat diese Verbreitung erreicht. Da lag es nahe, mit den Kollegen von Enigmail über eine Kooperation zu sprechen. Wer hätte mehr Know-How zur Integration von Verschlüsselung in Thunderbird zu bieten?”

Die Entwicklungspartnerschaft soll zum gemeinsamen Projekt Enigmail/p≡p führen. Als Termin für eine erste Version ist der Dezember 2015 avisiert.


Hintergrund:

Digitalcourage setzt sich seit seiner Gründung 1987 für freie und vertrauliche Kommunikation ein. Schon 1993 hat sich Digtialcourage (damals noch FoeBuD e.V.) mit der Herausgabe des deutschen Handbuchs für Pretty Good Privacy (PGP) und der Mitarbeit am Standard für OpenPGP die Verbreitung von Verschlüsselung engagiert.

Digitalcourage begrüßt. dass es mit pEp nun endlich eine einfache Verschlüsselung für alle gibt und wird die Verbreitung nach Kräften fördern.

Pressekontakt p≡p-Projekt:

Volker Birk, Chefentwickler p≡p, Tel: +41-79-292 88 87
Hernani Marques, Stiftungsrat p≡p-Stiftung (i.G.), Tel: +41-79-191 23 70

Pressekontakt Digitalcourage:

Rena Tangens & padeluun, Tel: +49-521-1639 1639
Mitglieder im p≡p-Stiftungsrat (i.G.)

Tags: