Die Frankfurter Prostitutionstage vom 13. bis 15. November 2015 bieten eine Plattform für den kritischen Austausch über den von der Bundesregierung vorgelegten Entwurf eines „Prostituiertenschutzgesetzes“, das bereits 2016 inkrafttreten soll. Interessierte sind recht herzlich eingeladen!

Alle Informationen finden Sie im PDF zur Veranstaltung

4. Frankfurter Prostitutionstage

Datum: Freitag, 13. Nov. bis Sonntag, 15. Nov. 2015
Ort: Haus Gutleut, Rottweiler Straße 32, 60327 Frankfurt/Main
Organisation: Doña Carmen e.V.
Übernachtung: Doña Carmen versucht bei der Vermittlung von Übernachtungsmöglichkeiten behilflich zu sein.
Anmeldung: Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich. Doña Carmen bitten um frühzeitige Anmeldung per Email oder Tel. 069 7675 2880
Teilnahmegebühr: Als Beitrag zur Deckung der Unkosten erheben Doña Carmen eine Teilnahmegebühr von 30 Euro. Der Betrag ist auf folgendes Konto zu überweisen: (Für SexdienstleisterInnen ist die Teilnahme kostenfrei.)

Doña Carmen e.V.: Frankfurter Sparkasse 1822
Konto 466 166 – BLZ 500 502 01
IBAN: DE68 5005 0201 0000 466 166 - BIC: HELADEF 1822
Stichwort: „Prostitutionstage“
(Bitte geben Sie bei der Überweisung unbedingt ihren (Künstler-)Namen an, damit eine Zuordnung von Person und Zahlung möglich ist.)

Registrierung, Hurenpass und Datenschutz

Am Sonntag, 15. Nov. 2015 spricht Meinhard Starostik, Rechtsanwalt, Richter am Verfassungsgerichtshof des Landes Berlin von 11:40 – 13:00 Uhr über: „Registrierung, Hurenpass und Datenschutz – Möglichkeiten rechtlicher Gegenwehr“

Themen der Prostitutionstage

Anlass und Hintergrund der Tagung ist der von der Bundesregierung vorgelegte Entwurf eines „Prostituiertenschutzgesetzes“, das 2016 inkrafttreten soll. Geplant sind: Zwangsberatungen, Registrierungspflicht, Prüfung der „Einsichtsfähigkeit“ von Sexarbeiter/innen, Hurenpass, jederzeitige, anlasslose Kontrollen, zahllose Pflichten und Auflagen im Kontext einer geplanten Erlaubnispflicht für Prostitutionsgewerbe.

Alle Informationen finden Sie im PDF zur Veranstaltung

Programm der Prostitutionstage

Freitag, 13. Nov. 2015
14:00 Uhr: Doña Carmen e.V. Begrüßung & Organisatorisches
14:15 – 15:30 Uhr: Juanita Henning, Sprecherin Doña Carmen e.V., Frankfurt zu „Prostituiertenschutzgesetz“ – Gesetz zum Schutz vor Prostitution und Migration
15:30 – 15:40 Uhr Pause
15.40 – 17:00 Uhr: Wildkatze, Sexarbeiterin, Freiburg: Wie das „Prostituiertenschutzgesetz“ meinen Alltag in der Sexarbeit verändert Vortrag & Diskussion
17:00 – 17:10 Uhr Pause
17:10 – 18:30 Uhr Ortwin Passon, Wissenschaftlich-humanitäres Komitee (whk), Regionalgruppe Hessen - Sexdienstleistende und der Freier als Feinde zwischen legaler Arbeit und Feindstrafrechts-Debatte in Deutschland – Vortrag & Diskussion
18:30 – 18:40 Uhr Pause
18:40 – 20:00 Uhr Christine Nagl, Mitarbeiterin der PIA Beratungsstelle. Anlaufstelle für Sexarbeiterinnen in Salzburg/Österreich Repression und Widerstand – Erfahrungen im Kampf für die Rechte von Sexarbeiter/innen – Vortrag & Diskussion

Samstag, 14. Nov. 2015
10:00 – 11:30 Uhr: Fraences,*Sexarbeiterin, Frankfurt‚ Medizinischen Zwangsberatung‘ – Schritte auf dem Weg zur Psychiatrisierung von Sexarbeit – Vortrag & Diskussion
11:30 – 11:40 Uhr: Pause
11:40 – 13:00 Uhr: Dr. Valentin Landmann, Rechtsanwalt, Zürich / Schweiz – Wie das Thema ‚Organisierte Kriminalität‘ in der Auseinandersetzung um Prostitutionspolitik missbraucht wird – Vortrag & Diskussion
13:00 – 14:00 Uhr: Mittagspause
14:00 – 15:30 Uhr: Prof. Dr. Wolfgang Ayaß, Universität Kassel – Asoziale‘ und ‚Gemeinschaftsfremde‘ – Zum Umgang mit Prostitution im Nationalsozialismus – Vortrag & Diskussion
15:30 – 15:40 Uhr: Pause
15:40 – 17.00 Uhr: N.N. Das ‚Prostituiertenschutzgesetz‘ kommt – die Heuchelei geht weiter – Vortrag & Diskussion
17:00 – 17:10 Uhr: Pause
17:10 – 19.10 Uhr: Podiumsdiskussion – Rechte für Sexarbeiter/innen, Anerkennung der Sexarbeit – eine Utopie?
Melanie, Sexarbeiterin (voice4sexworkers), NRW
Felicitas Schirow, Betreiberin Cafe Psst, Sexarbeiterin, Berlin
Cornelia Schneider, Sexarbeiterin / STRASS, Straßburg
Juanita Henning, Doña Carmen e.V., Frankfurt

Sonntag, 15. Nov. 2015
10:00 – 11:30 Uhr: Dr. Matthias Stiehler, Gesundheitsamt Dresden und Mitarbeit in der Sektion sexuelle Gesundheit der Deutschen /STI/-Gesellschaft – Gesundheitsschutz und neue deutsche Prostitutionsgesetzgebung: Das Ende der Freiwilligkeit? – Vortrag & Diskussion
11:30 – 11:40 Uhr: Pause
11:40 – 13:00 Uhr: Meinhard Starostik,Rechtsanwalt, Richter am Verfassungsgerichtshof des Landes Berlin: Registrierung, Hurenpass und Datenschutz – Möglichkeiten rechtlicher Gegenwehr – Vortrag & Diskussion
13:00 Uhr: Doña Carmen e.V.: Abschließende Bemerkungen
13:15 Uhr: Tagungsende

Alle Informationen finden Sie im PDF zur Veranstaltung

Weiterführende Links

Marktstraße 18
33602 Bielefeld

Spendenkonto
IBAN: DE66 4805 0161 0002 1297 99
BIC: SPBIDE3BXXX
Sparkasse Bielefeld