Veranstaltungs-Flyer: http://www.vollmar-akademie.de/files/gvva/pdf/programme/medien_wirtschaft_und_politische_kultur/4724%20Programm.pdf Veranstaltungs-Flyer: http://www.vollmar-akademie.de/files/gvva/pdf/programme/medien_wirtschaft_und_politische_kultur/4724%20Programm.pdf

Am Donnerstag, 23. November 2017 diskutieren unser IT-Sicherheitsexperte Hartmut Goebel und Bernhard Egger, Kriminaldirektor des LKA Bayern die digitale Überwachung in Eichstätt. (Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten)

Mit dem Roman „1984“ schuf George Orwell Mitte des 20. Jahrhunderts ein Stück Weltliteratur, das seitdem nicht an Relevanz verloren hat. Er zeichnet darin das düstere Bild eines totalitären Überwachungsstaates, der jede Bewegung seiner Bürgerinnen und Bürger kontrolliert und jeden Gedanken zu steuern versucht. 


Was zur Zeit der Veröffentlichung ein dystopischer Zukunftsentwurf war, ist heute eine Abschreckung vor dem digitalen Überwachungsstaat. Technisch ist heute weit mehr möglich, als Orwell sich vorzustellen wagte. Staatliche Eingriffe in die Privatsphäre wie die Vorratsdatenspeicherung und die sogenannten „Staatstrojaner“ werfen wichtige Fragen auf: Welche Spuren hinterlassen wir im digitalen Raum? Über welche technischen Möglichkeiten zur Überwachung verfügt der Staat bereits? Wie lassen sich Freiheit und Sicherheit miteinander vereinbaren?

Darüber diskutieren am Donnerstag, 23. November 2017 Hartmut Goebel, Spezialist für IT-Sicherheit bei Digitalcourage und Bernhard Egger, Kriminaldirektor des bayerischen Landeskriminalamtes, in Eichstätt unter der Schirmherrschaft der Georg-von-Vollmar-Akademie.

Datum: 20.11.2017

Text: Friedemann Ebelt

Dankeschön für alle neuen Fördermitglieder

Wer jetzt Digitalcourage-Fördermitglied wird, bekommt unser Jahrbuch 2018 als Dankeschön geschenkt!

Diskussion: „Der digitale Überwachungsstaat – Wird Orwells 1984 Realität?“
ab 19.30 Uhr (Einlass: 18.30 Uhr)
Ort: Wirtshaus und Kleinkunstbühne „Zum Gutmann“, Am Graben 36, Eichstätt
Moderation: Daniel Urban, Politologe der Georg-von-Vollmar-Akademie e.V.
Um eine formlose Anmeldung via info@vollmar-akademie.de wird gebeten
weitere Infos

Marktstraße 18
33602 Bielefeld

Spendenkonto
IBAN: DE66 4805 0161 0002 1297 99
BIC: SPBIDE3BXXX
Sparkasse Bielefeld