Schulzff, Luftbild der Bremer Innenstadt mit Marktplatz, Domshof, Bremer Dom, Rathaus und Liebfrauenkirche CC BY 3.0 Schulzff, Luftbild der Bremer Innenstadt mit Marktplatz, Domshof, Bremer Dom, Rathaus und Liebfrauenkirche CC BY 3.0

Grid imageDiliff, CC BY SA 2.0

Mehr Datenschutz durch die europäische Datenschutz-Grundverordnung?
Eine Positionsbestimmung von und mit Thilo Weichert (Vorstandsmitglied der Deutschen Vereinigung für Datenschutz e. V. und 2004 bis 2015 Datenschutzbeauftragter des Landes Schleswig-Holstein)

Donnerstag, 27. September 2018
um 19:30 Uhr
mit Thilo Weichert

Ort: Villa Ichon, Goetheplatz 4, 28203 Bremen

 

Die Humanistische Union Bremen und Digitalcourage laden ein:

Die Anforderungen an den Datenschutz für personenbezogene Daten sind durch die europäische Datenschutz-Grundverordnung neu geregelt worden. Neben, zum Beispiel, klar formulierten Anforderungen an die Einwilligung, gesteigerten Informationspflichten (Art 13 DSGVO), neuen Auskunfts- und Löschrechten, dem Recht auf Übertragbarkeit und Meldepflichten bei Datenpannen drohen hohe Bußgelder bei Verstößen.
Reicht das?

Wir möchten einschätzen lernen, inwieweit die DSGVO unsere Privatsphäre schützt und wie wir als Bürgerinnen und Bürger bei der individuellen Beurteilung, welche Internetangebote, Apps etc. datenschutzkonform sind, vorgehen können.

  • Ist die DSGVO weitgehend genug in einer Zeit, in der Digitalisierung viele Lebensbereiche verändert?
  • Welche politischen Forderungen, Aktivitäten und Weiterentwicklungen der DSGVO sind gegebenenfalls erforderlich, um das Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung auch für die Zukunft abzusichern?

Darüber werden wir mit Thilo Weichert diskutieren.

Appell: Polizeigesetze Stoppen!

In mehreren Bundesländern will die Union mit Ihren Koalitionspartner die Polizeigesetze verschärfen. Die Entwürfe enthalten haarsträubende Überwachungsmaßnahmen, Präventivhaft und teils sogar Kriegswaffen für die Polizeie. Wir appellieren an SPD, Grüne und FDP: Hören Sie auf Ihre Bürgerrechtsflügel – stimmen Sie gegen die Verschärfungen!

Hier mitzeichen und unserer Forderung mehr Gewicht verleihen!

Datum: 03.09.2018

Unsere Arbeit lebt von Ihrer Unterstützung

Wir freuen uns über Spenden und neue Mitglieder.

Weitere Blogartikel

Polizeigesetz Sachsen: tschechische, polnische und deutsche Kritik an geplanter Gesichtserkennung im Grenzgebiet

Gemeinsam mit unserer tschechischen Partnerorganisationen IURE und der polnischen Panoptykon Foundation kritisieren wir die geplante präventive automatische Gesichtserkennung im Grenzgebiet zwischen Sachsen, Tschechien und Polen.

Über Uns

Digitalcourage e.V. engagiert sich seit 1987 für Grundrechte, Datenschutz und eine lebenswerte Welt im digitalen Zeitalter. Wir sind technikaffin, doch wir wehren uns dagegen, dass unsere Demokratie „verdatet und verkauft“ wird. Seit 2000 verleihen wir die BigBrotherAwards. Digitalcourage ist gemeinnützig, finanziert sich durch Spenden und lebt von viel freiwilliger Arbeit. Mehr zu unserer Arbeit.

Veröffentlicht am 03.09.2018

Marktstraße 18
33602 Bielefeld

Spendenkonto
IBAN: DE66 4805 0161 0002 1297 99
BIC: SPBIDE3BXXX
Sparkasse Bielefeld