Fabian Kurz, CC BY SA Fabian Kurz, CC BY SA

Und ob wir was zu verbergen haben!

Grid imageFabian Kurz, CC BY SA 2.0

Frohe Weihnachten! Zum heiligen Abend geben wir Ihnen etwas ganz besonderes mit für den Besuch bei der Familie: Argumente für den Datenschutz.

10 Argumente gegen "Nichts zu verbergen"

Von allen Argumenten gegen den Datenschutz hören wir eines mit Abstand am häufigsten: „Ich habe doch nichts zu verbergen.” Das können und wollen wir nicht länger stehen lassen. Deswegen hat unsere Netzphilosophin Leena Simon 10 Gegenargumente zusammengestellt. Wenn unterm Baum das neue Smartphone ausgepackt wird, und das Gespräch (fast von alleine) beim Thema Datenschutz ankommt, bleibt ein unbedacht dahergesagtes „Ich hab ja nichts zu verbergen” nicht länger unwidersprochen: Unser heutiges Türchen wappnet Sie.

Diese Kinder hatten etwas zu verbergen

Unsere Weihnachtsgeschichte beginnt mit einer Volkszählung. Durch diese wurde nicht nur die hochschwangere Maria auf eine beschwerliche Reise gezwungen (Lk 1-3). Sie ermöglichte später den Mord an allen bis zwei Jahre alten Knaben (Mt 2). Denn durch die Volkszählung wusste man genau, wo man diese findet. Wer hätte sich vorher vorstellen können, dass ein paranoider Verschwörungstheoretiker, der zufällig an der Macht ist, die harmlosen Daten einer Volkszählung mal dazu nutzen könnte, einen ganzen Jahrgang an Babys zu ermorden? Wer weiß schon, welche meiner harmlos erscheinenden Daten, später über Leben und Tod entscheiden könnten?

Gott behüte uns vor einer Welt, in der keine.r mehr etwas zu verbergen hat.

Die Digitale Selbstverteidigung aktuell zu halten, ist viel Arbeit. Unterstützen Sie uns mit einer Spende oder Mitgliedschaft.

Appell: Polizeigesetze Stoppen!

In mehreren Bundesländern will die Union mit Ihren Koalitionspartner die Polizeigesetze verschärfen. Die Entwürfe enthalten haarsträubende Überwachungsmaßnahmen, Präventivhaft und teils sogar Kriegswaffen für die Polizeie. Wir appellieren an SPD, Grüne und FDP: Hören Sie auf Ihre Bürgerrechtsflügel – stimmen Sie gegen die Verschärfungen!

Hier mitzeichen und unserer Forderung mehr Gewicht verleihen!

Übrigens:

Noch mehr christliche Gründe für den Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzpredigt.

Über Uns

Digitalcourage e.V. engagiert sich seit 1987 für Grundrechte, Datenschutz und eine lebenswerte Welt im digitalen Zeitalter. Wir sind technikaffin, doch wir wehren uns dagegen, dass unsere Demokratie „verdatet und verkauft“ wird. Seit 2000 verleihen wir die BigBrotherAwards. Digitalcourage ist gemeinnützig, finanziert sich durch Spenden und lebt von viel freiwilliger Arbeit. Mehr zu unserer Arbeit.

Aktuelles

Veröffentlicht am 19.12.2017

Marktstraße 18
33602 Bielefeld

Spendenkonto
IBAN: DE66 4805 0161 0002 1297 99
BIC: SPBIDE3BXXX
Sparkasse Bielefeld