Das vierundzwanzigste Adventstürchen

Ilona Koglin, CC-BY 4.0

Da ist selbst der Weihnachtsmann baff: Der Fall der Computer Sciences Corporation könnte aus einem Krimi oder Action-Film stammen. Leider ist er Realität. Die Computer Sciences Corporation, zuständig für die EDV von zahlreichen Geheimdiensten und auch deutschen Behörden, verdiente sich ein Zubrot durch Entführungen und Flüge zu Foltergefängnissen. 2014 erhielt sie dafür einen BigBrotherAward – glücklicherweise mit weitreichenden Konsequenzen.

Wie sich die Computer Sciences Corporation (CSC) einen BigBrotherAward verdiente:

Der BigBrotherAward 2014 in der Kategorie Wirtschaft ging an den IT-Konzern CSC (Computer Sciences Corporation). Diese Firma kannte bis dahin fast niemand. Dabei ist die CSC-Mutterfirma in den USA quasi die EDV-Abteilung von CIA, NSA & Co. Dennoch haben die Bundesregierung und einige Bundesländer dieser Firma IT-Aufträge für wichtige und vertrauliche Infrastruktur gegeben. Das fanden wir unerträglich und haben in der BBA-Laudatio gefordert, dass die Vergaberichtlinien für öffentliche Aufträge geändert werden.

In Deutschland ist die CSC „vertreten durch eine Niederlassung in Wiesbaden, die ‚CSC Deutschland Solutions GmbH‘ und erledigt Aufgaben für die Bundesregierung“ (Laudatio). Die Zusammenarbeit einer privatwirtschaftlichen Organisation mit staatlichen Überwachungsdiensten machte uns skeptisch und wir forschten genauer nach. Je weiter wir uns mit der CSC befassten, desto erschreckender wurde die Zusammenarbeit.

Ab 2003 war CSC beispielsweise in einem keineswegs digitalen, sondern ganz handfesten Geschäftsbereich tätig: Entführungen. Mit ihrer im März 2003 gekauften Tochterfirma DynCorp organisierte die CSC als Generalunternehmer im Auftrag der CIA die Flüge für den verdeckten Transport von gekidnappten Terror-Verdächtigen in Foltergefängnisse – kreuz und quer durch die Welt und außerhalb jeder rechtsstaatlichen Gerichtsbarkeit.

2009 beauftragte das Bundesverwaltungsamt die deutsche CSC mit EDV-Dienstleistungen für Projekte von insgesamt zehn deutschen Bundesministerien. Dazu gehörten das bundesweite Waffenregister, das Meeresüberwachungssystem „Marsur“, das Einrichten von Firewalls für die Marine, der elektronische Personalausweis (nPA) oder De-Mail, der Dienst zur „sicheren“ Kommunikation mit Behörden.

Und noch eine delikate Aufgabe: Die Bundesregierung hatte die CSC beauftragt, den Quellcode des „Staatstrojaners“, der von der Gamma Group programmiert wurde, auf Einhaltung der Leistungsbeschreibung und der rechtlichen Vorgaben zu prüfen. Die CSC hat damit einen detaillierten Einblick in die Funktionsweise eines Werkzeugs zur heimlichen Online-Durchsuchung von Computern erhalten, den nicht einmal die Bundesregierung selbst hatte.

Es gibt noch viele weitere brisante Informationen – ein Blick in die schriftliche Laudatio oder ihre Videoaufnahme lohnt sich!

Diese skandalösen Informationen ließen für uns nur eine Schlussfolgerung zu „Wir fordern: Die Bundesregierung muss die Verträge mit CSC unverzüglich kündigen!“ (Laudatio)

BigBrotherAwards Nominierungen 2021

Ihre Nominierungen für die BigBrotherAwards 2021 nehmen wir gerne entgegen. Nennen Sie uns Organisationen, Institutionen, Verbände oder Personen, die Ihres Erachtens für die Verleihung eines BigBrotherAwards in Frage kommen.

Newsletter abonnieren

Drei Schritte: Link anklicken, E-Mail-Adresse eintragen, Bestätigungsmail beantworten.

Aktueller SchwerpunktUnser Bildungspaket

Sie sind auf der Suche nach unserem Bildungspaket? Das können Sie in unserem Shopsystem bestellen. Besonders freuen wir uns auch über Spenden, damit wir das Paket weit verteilen können. Alle Infos zum Bildungspaket finden Sie in einem eigenen Abschnitt unserer Website.

Erfolg:

Die Reaktionen von Kontaktpersonen aus dem Innenministerium zu unserer Forderung fielen kurz, aber eindeutig aus: „Völlig unmöglich – das wird nicht geschehen.“ Ist es aber doch! Im Mai 2014 verschärfte die Bundesregierung die Vergaberegeln für sensible IT-Aufträge. Am 4. März 2015 hatte das handfeste Konsequenzen für die CSC. Die Süddeutsche Zeitung titelte: „Umstrittener NSA-Dienstleister verliert Ausschreibung“.

Eine als unmöglich eingestufte Veränderung wurde möglich gemacht. Der BigBrotherAward für die Computer Sciences Corporation führte zu einem unserer größten Erfolge überhaupt.

2017 ist die Firma mit einer Sparte von Hewlett Packard Enterprize zu DXC Technology verschmolzen.

Übrigens:

Passend zu Heiligabend finden Sie noch mehr christliche Gründe für den Datenschutz in unserer Datenschutzpredigt.

Grid imageMatthias Hornung

Bücher, Gadgets, Infomaterial, Hoodies, …
Im Digitalcourage-Shop gibt es (fast) alles, was das Aktivist.innenherz begehrt.
Hier geht es zum Shop! 

Über uns

Digitalcourage e.V. engagiert sich seit 1987 für Grundrechte, Datenschutz und eine lebenswerte Welt im digitalen Zeitalter. Wir sind technikaffin, doch wir wehren uns dagegen, dass unsere Demokratie „verdatet und verkauft“ wird. Seit 2000 verleihen wir die BigBrotherAwards. Digitalcourage ist gemeinnützig, finanziert sich durch Spenden und lebt von viel freiwilliger Arbeit. Mehr zu unserer Arbeit.

Veröffentlicht am 01.12.2020

Marktstraße 18
33602 Bielefeld

Spendenkonto
IBAN: DE66 4805 0161 0002 1297 99
BIC: SPBIDE3BXXX
Sparkasse Bielefeld