PUBLIC DOMAIN V169:

Die Schere im Kopf – theoretische Betrachtungen zur ständigen Überwachung.

Referent: Tobias Conradi, Wissenschaftler in der Soziologie
Ort: Bielefeld, Literatur-Café, Neumarkt 1 Achtung neuer Veranstaltungsort!
Zeit: Sonntag, 12. Juni 2016, 15 Uhr (bis ca. 18 Uhr)
Eintritt: 5 Euro

Wir beginnen unser Leben einzuschränken, wenn wir einem Gefühl ständiger Überwachung ausgesetzt sind – die berühmte „Schere im Kopf“. Doch wie lässt sich diesem Phänomen theoretisch begegnen? Tobias Conradi lädt uns dazu ein, die erneut beschlossene Vorratsdatenspeicherung durch die theoretische Brille eines Michel Foucault zu betrachten und so zu sehen, wie Überwachung unser Leben verändert.

Tobias Conradi referiert am Sonntag, 12.06.2016, 15 Uhr, bei unserer Veranstaltungsreihe PUBLIC DOMAIN zur Beleuchtung des Phänomens „Chilling Effects“.

Über den Referenten:
Tobias Conradi studiert Soziologie im Master-Studiengang an der Universität Bielefeld.

Bild: 3dkombiniat/panthermedia