Ingo Lütkebohle und Florian Glatzner | Videoüberwachung Reloaded

Die technische Entwicklung bei der Videoüberwachung ist rasant. Die Kameras werden kleiner und Datenverarbeitungssysteme leistungsfähiger. Neue Technologien wie biometrische Gesichtserkennung, Personenverfolgung oder die Analyse von Bewegungsmustern werden getestet und eingeführt. Das Versprechen ist: "Mehr Sicherheit". Doch was bewirkt die Videoüberwachung des öffentlichen Raumes tatsächlich?

Ingo Lütkebohle (Informatiker, Uni Bielefeld) und Florian Glatzner (Politikwissenschaftler, FoeBuD e.V.) stellen aktuelle Techniken und Systeme der Videoüberwachung vor und zeigen, was damit heutzutage möglich ist. Darüber hinaus werden sie die Auswirkungen zunehmender Überwachung kritisch beleuchten und fragen, ob das eigentlich sinnvoll ist und was die gesellschaftlichen Folgen sind, wenn das technisch Machbare umgesetzt wird.


Sonntag, 01.06.2008 ab 15:00 im Bunker Ulmenwall
Veranstaltungsende ca. 18 Uhr, Eintritt 5 Euro, Unter 18 Jahre Eintritt frei


Veröffentlicht am 01.06.2008

Marktstraße 18
33602 Bielefeld

Spendenkonto
IBAN: DE66 4805 0161 0002 1297 99
BIC: SPBIDE3BXXX
Sparkasse Bielefeld