Immer öfter werden wir gefragt: Wie kann ich meine Mails verschlüsseln? Und wer hilft mir, wenn ich meine Festplatte verschlüsseln will?

Antworten darauf gibt am 2. Februar 2014 unsere Hochschulgruppe mit der ersten Cryptoparty im Rahmen unserer PublicDomain-Reihe im Bunker Ulmenwall. Cryptoparties sind Teil einer stetig wachsenden Bewegung, die den Nutzerinnen und Nutzern vermittelt, wie man seine Kommunikation und seine Daten sicher verschlüsselt. Spätestens seit den Enthüllungen von Edward Snowden erhalten die Veranstaltungen regen Zulauf.

Für Einsteiger und Fortgeschrittene

Die Themen reichen vom Verschlüsseln der E-Mails über sichere Chat-Programme bis hin zum anonymen Surfen mit Tor. Mit unserer Cryptoparty wollen wir einen einfachen Einstieg in das Thema bieten und erklären alles von Grund auf. Vorkenntnisse sind nicht nötig, aber natürlich hilfreich. Und vor allem gilt: Es gibt keine dummen Fragen. Für Cryptoparties brauchen Sie kein Informatikdiplom. Wir werden alles so einfach wie möglich und so genau wie nötig darstellen. Und falls doch etwas unklar bleibt: Fragen Sie, was Sie schon immer wissen wollten und bringen Sie einfach Ihren Laptop mit. Dann können Sie gleich vor Ort an Ihrem eigenen Gerät lernen.

Cryptoparties sind aus Prinzip kostenlos: Jeder Mensch soll sich angesprochen fühlen und vom Wissen der anderen profitieren, ohne etwas bezahlen zu müssen. Deshalb ist auch diese PublicDomain kostenlos für Sie. Für die Raummiete bitten wir allerdings um eine Spende.


Sonntag, 2. Februar 2014 ab 15:00 Uhr im Bunker Ulmenwall.
Ende gegen 18 Uhr, Eintritt für alle frei.