Am 30. August 2014 ist es so weit: Die Massendemonstration gegen Überwachung in Berlin. Aussitzen ist dann vorbei!

Um 14 Uhr geht es vor dem Brandenburger Tor los. Das diesjährige Motto „Aufstehen statt Aussitzen“ ist passend gewählt, denn seit über einem Jahr wissen wir nun von den Grundrechtsverletzungen der Geheimdienste, von voyeuristischer Überwachung von Webcamchats, von manipulierter Meinung im Internet, von der Ausspähung so gut wie jeder Kommunikation – und unsere Regierung sitzt es einfach aus. Damit endlich was passiert, brauchen wir Euch und Sie am Brandenburger Tor, übrigens direkt neben der amerikanischen Botschaft.

Mobilisierung leichtgemacht – mit Ihrer Hilfe

Auch im Vorfeld ist Hilfe nötig, damit wir viele werden: Informieren Sie Ihre Freunde, Bekannte, die ganze Stadt. Sie können das Mobilisierungsmaterial, also Flyer, Aufkleber und Plakate, in unserem Shop für einen Cent bestellen. Reden Sie, bloggen Sie, twittern Sie über die Freiheit statt Angst 2014.

Der offizielle Aufruf in diesem Jahr lautet:

Stoppt den Überwachungswahn!

Die grenzenlose Überwachung ist Realität. Die Snowden-Enthüllungen belegen: Geheimdienste und Unternehmen treten unsere Rechte mit Füßen und sind dabei an Dreistigkeit nicht zu überbieten. Sie dringen in die letzten und intimsten Winkel unserer Privatsphäre vor. Mit Verlaub, es reicht!

Wer überwacht wird, ist nicht frei!

Neue Überwachungsgesetze und Kontrolltechnologien zerstören unsere Freiheit und Selbstbestimmung. Demokratie lebt durch angstfreie Meinungsäußerung und überwachungsfreie Rückzugsräume. Diese zu verteidigen liegt in der Verantwortung von uns allen!

Aufstehen statt Aussitzen!

Derweil übt sich unsere Bundesregierung in stoischer Untätigkeit. Sie ist im Begriff unsere Grundrechte aufzugeben, aber so leicht lassen wir Merkel und Co. mit ihrer Strategie des Aussitzens nicht davon kommen. Deshalb stehen wir gemeinsam auf, um die grenzenlose Überwachung endlich zu beenden!

Wir wollen eine freie, demokratische und offene Gesellschaft. Wir wollen Solidarität statt Misstrauen. Wir wollen freie Gedanken statt Selbstzensur. Wir wollen mehr Mut und Engagement statt Ohnmacht und Resignation. Wir brauchen Freiheit statt Angst. Wir brauchen Euch!

Am 30. August 2014 um 14 Uhr vor dem Brandenburger Tor in Berlin.

Mehr Informationen, die laufend aktualisierte Liste der Bündnispartner und Möglichkeiten zur Anreise gibt es im Blog von Freiheit statt Angst 2014.

Kleiner Fund am Rande: Die Freiheit statt Angst-Demo hat es schon bis ins Miniatur-Wunderland in Hamburg geschafft, wie uns berichtet wurde:

Miniaturwunderland
(New Visual Dimension, cc-by-sa 2.0)
(Aufmacherbild: Tobias M. Eckrich cc-by)

Veröffentlicht am 16.07.2014

Marktstraße 18
33602 Bielefeld

Spendenkonto
IBAN: DE66 4805 0161 0002 1297 99
BIC: SPBIDE3BXXX
Sparkasse Bielefeld