Digitalcourage auf Radio LORA – Sendung vom 3. Juni 2019

Lars Tebelmann aus unserer Ortsgruppe München hat bei Radio LORA im Juni eine Sendung zum Thema BigBrotherAwards gemacht. Unter anderem sind drei spannende Laudationes der vergangenen Jahre zu hören: Hier geht's zum Podcast

Digitalcourage auf Radio LORA

Lars Tebelmann hat in der aktuellen Sendung auf Radio LORA die BigBrotherAwards vorgestellt. Digitalcourage und Partnerorganisationen verleihen die Deutschen BigBrotherAwards seit dem Jahr 2000.

In der Sendung vom 3. Juni 2019:

Sendung verpasst? Hier hören!

Die nächste Sendung kommt am 5. August 2019, um 19 Uhr.

Alles Podcasts aus München und mehr Infos zur Ortsgruppe:

Radio LORA online hören

Links zu den Streams: http://lora924.de/?page_id=7853 Radio LORA München sendet Mo.-Do. von 16 - 24 Uhr, Fr. 16 - 21 Uhr auf UKW 92,4 und im münchner Kabelnetz.

Aktueller SchwerpunktCouragierte Digitalpolitik – jetzt!

Wir wollen auch im digitalen Zeitalter in einer freiheitlichen Demokratie leben und unser Grundrecht auf Privatsphäre lebendig erhalten. Wir haben deshalb 15 Prioritäten für eine neue Bundesregierung formuliert, mit denen wir an die Verhandler.innen und Fachpolitiker.innen der Bundestagsfraktionen herantreten. Fordern Sie gemeinsam mit uns eine zukunftsfähige Digitalpolitik!

Datum: 2.7.2019
Text: Sarah Bollmann

Lars Tebelmann

Grid imageDigitalcourage

Unterstützen Sie die gute Sache: Freiheit, Grundrechte und Demokratie.

Viele Menschen engagieren sich bei uns in ihrer Freizeit, seien auch Sie dabei!

Link anklicken, E-Mail-Adresse eintragen, Bestätigungsmail beantworten.

Unsere Arbeit lebt von Ihrer Unterstützung

Wir freuen uns über Spenden und neue Mitglieder.

Ähnliche Artikel

Über uns

Digitalcourage e.V. engagiert sich seit 1987 für Grundrechte, Datenschutz und eine lebenswerte Welt im digitalen Zeitalter. Wir sind technikaffin, doch wir wehren uns dagegen, dass unsere Demokratie „verdatet und verkauft“ wird. Seit 2000 verleihen wir die BigBrotherAwards. Digitalcourage ist gemeinnützig, finanziert sich durch Spenden und lebt von viel freiwilliger Arbeit. Mehr zu unserer Arbeit.