Remote Chaos Experience: Talk zu #PersoOhneFinger

Am Tag 3 (29. Dezember 2020) der Remote Chaos Experience sprach Friedemann Ebelt über den nahenden Zwang zur Fingerabdrück-Speicherpflicht auf Personalausweisen. #PersoOhneFinger beantragen – solange es geht!

Datum: 28.12.2020
Text: Friedemann Ebelt

Unterstützen Sie die gute Sache: Freiheit, Grundrechte und Demokratie.

Viele Menschen engagieren sich bei uns in ihrer Freizeit, seien auch Sie dabei!

Link anklicken, E-Mail-Adresse eintragen, Bestätigungsmail beantworten.

Am Tag 3 (29. Dezember 2020) der Remote Chaos Experience (rC3) sprach Friedemann Ebelt über den ab 2. August 2021 geltenden Zwang zur Fingerabdrück-Speicherpflicht auf Personalausweisen. Wer sich gegen die Fingerabdruck-Pflicht engagieren will, kann:

  1. Bis 2. August 2021 einen Personalausweis ohne Fingerabdrücke (#PersoOhneFinger) beantragen
  2. Mitmenschen über den Fingerabdruck-Zwang informieren
  3. juristische Arbeit von Digitalcourage gegen den Fingerabdruck-Zwang unterstützen

Vortrag anschauen auf media.ccc
Der Vortrag „Holt euch Personalausweise ohne Fingerabdrücke solange es geht!“ wurde live auf der RemoteRheinRuhr Stage gehalten und wird danach auf media.ccc.de zum Nachschauen hochgeladen.

Bitte unterstützen: Wir wollen die anlasslose und generelle Fingerabdruck-Pflicht aber langfristig stoppen und prüfen darum juristische Optionen. Dafür freuen wir uns über Unterstützung!

Mehr Infos

Newsletter abonnieren

Drei Schritte: Link anklicken, E-Mail-Adresse eintragen, Bestätigungsmail beantworten.

Bücher, Gadgets, Infomaterial, Hoodies, …
Im Digitalcourage-Shop gibt es (fast) alles, was das Aktivist.innenherz begehrt.
Hier geht es zum Shop! 

Über uns

Digitalcourage e.V. engagiert sich seit 1987 für Grundrechte, Datenschutz und eine lebenswerte Welt im digitalen Zeitalter. Wir sind technikaffin, doch wir wehren uns dagegen, dass unsere Demokratie „verdatet und verkauft“ wird. Seit 2000 verleihen wir die BigBrotherAwards. Digitalcourage ist gemeinnützig, finanziert sich durch Spenden und lebt von viel freiwilliger Arbeit. Mehr zu unserer Arbeit.