Online-Kurse zur Digitalen Selbstverteidigung an der VHS Wilhelmshaven

Im Rahmen des ersten Programmsemesters 2021 der Volkshochschule Wilhelmshaven bieten Referent.innen von Digitalcourage und der Ortsgruppe Bremen mehrere Online-Kurse zu Themen der Digitalen Selbstverteidigung an. Behandelt werden mehr Datenschutz auf Android-Smartphones (Mittwoch, 17. März 2021), Softwarealternativen in Form von Linux und anderer freier Software (Dienstag, 4. Mai 2021) und das spurenarme Surfen im Internet (Dienstag, 18. März 2021).

Die Veranstaltungen richten sich an Neulinge. Außer rudimentären Computer- bzw. Smartphone-Kenntnissen wird kein Wissen vorausgesetzt. Eine Anmeldung erfolgt über die Veranstaltungsseiten der VHS Wilhelmshaven (siehe unten), die Teilnahmegebühr beträgt jeweils 29€. Als Videokonferenzsystem kommt eine BigBlueButton-Instanz des ELAN e. V. zum Einsatz. Der Link zum entsprechenden Konferenzraum wird nach Anmeldung von der Volkshochschule mitgeteilt.

Alle Termine im Überblick

Mit einem Klick auf den Veranstaltungstitel geht es zur entsprechenden Seite der VHS Wilhelmshaven mit allen weiteren Infos. Dort erfolgt auch die Anmeldung für den entsprechenden Kurs.

17.03. (Mi), 18–20 Uhr: Datenschutz und Smartphones - Mehr Privatsphäre auf Android-Geräten

Unsere Smartphones wissen häufig mehr über uns als engste Freunde und Familie, denn unser Alltag ist heute eng mit den Taschencomputern verbunden. Ob Chats, Einkäufe oder Laufrunden : das Smartphone ist ständig dabei. Umso wichtiger ist es, dass das Telefon nicht alle Informationen an Dritte weitergibt. In diesem Vortrag wird geklärt, was die gängigen Privatsphäre- und Datenschutzprobleme auf Android-Geräten sind. Anschließend wird vorgestellt, wie die eigenen Daten den neugierigen Blicken von Google und Co. möglichst weitgehend entzogen werden können und welche datenschutzfreundliche App-Alternativen empfehlenswert sind.

04.05. (Di), 18–20 Uhr: Alternativen zu Microsoft & Co - Einführung in Freie Software und Linux

Wer den Programmen der großen Softwarehersteller wie Microsoft, Apple und Co nicht vertrauen möchte, kann sich auf dem eigenen Computer einfach zu benutzende, quelloffene Alternativen installieren. Und auf Linux basierende Betriebssysteme sind schon lange keine Spezialsoftware für Fachleute mehr, sondern lassen sich auch von normalen Anwender.innen einfach benutzen. Meistens handelt es sich dabei um sogenannte "Freie Software". In diesem Workshop wird nicht nur die Frage geklärt, was freie Software überhaupt ist, sondern gleich eine praktische Einführung in die Installation, Konfiguration und Benutzung freier Software wie GNU/Linux und verschiedener Alltagsanwendungen gegeben.

18.05. (Di), 18–20 Uhr: Wie funktioniert das Internet und wie kann ich mich schützen?

Wer sich im Internet nicht auf Schritt und Tritt überwachen und das eigene Surfverhalten von einer Vielzahl von Unternehmen auswerten lassen will, stößt schnell auf eine ganze Reihe verschiedener Tipps: Werbeblocker, VPN, Proxy, Tor und viele weitere Konzepte sollen beim Surfen vor neugierigen Augen schützen. Doch was ist das alles und was hilft wirklich? In diesem Workshop wird die Funktionsweise des Internets erklärt und wir erarbeiten, an welchen Stellen hier eine Überwachung des Surfverhaltens möglich ist. Anschließend werden anhand dieser Beispiele verschiedene einfache Möglichkeiten vorgestellt, sich spurenarm durch das Netz zu bewegen.

Datum: 04.03.2021

Aufmacherbild von Nenad Stojkovic

Mehr zum Thema

Unsere Arbeit lebt von Ihrer Unterstützung

Wir freuen uns über Spenden und neue Mitglieder.

Über uns

Digitalcourage e.V. engagiert sich seit 1987 für Grundrechte, Datenschutz und eine lebenswerte Welt im digitalen Zeitalter. Wir sind technikaffin, doch wir wehren uns dagegen, dass unsere Demokratie „verdatet und verkauft“ wird. Seit 2000 verleihen wir die BigBrotherAwards. Digitalcourage ist gemeinnützig, finanziert sich durch Spenden und lebt von viel freiwilliger Arbeit. Mehr zu unserer Arbeit.

Veröffentlicht am 04.03.2021

Marktstraße 18
33602 Bielefeld

Spendenkonto
IBAN: DE66 4805 0161 0002 1297 99
BIC: SPBIDE3BXXX
Sparkasse Bielefeld