Das Digitalcourage-Bildungspaket

Junge Menschen, Schulen, Lehrkräfte und Eltern werden mit der Digitalisierung allein gelassen. Wir wollen das ändern und haben unser eigenes Bildungspaket geschnürt.
Digitalcourage, Dennis Blomeyer, CC-BY 4.0

Freie Software, Datenschutz, digitale Mündigkeit: Die Inhalte dieses Pakets sollten eigentlich keine Überraschung sein.

Seit Jahrzehnten warten wir darauf, dass der Umgang mit digitalen Medien in den Schulen vermittelt wird. Doch unsere Politik legt hier wenig Ambitionen an den Tag und ist sehr unkreativ. Digitale Medien werden allenfalls als Lernmittel, aber nicht als Unterrichtsgegenstand diskutiert. Also nehmen wir die Sache nun selbst in die Hand. Wir haben ein Bildungspaket geschnürt – im wahrsten Sinne des Wortes. Jetzt brauchen wir Ihre Hilfe, es zu verbreiten.

Machen Sie mit!

Grid image

Jetzt mitmachen

Unterstützen Sie unsere Kampagne mit einer Unterschrift, einer Spende und indem Sie uns verraten, an wie viele Personen / Institutionen Sie das Bildungspaket verbreiten.

zum Mitmachformular

Helfen Sie mit!

Verbreiten Sie unser Bildungspaket:

  • Bei Lehrkräften
  • Schulvereinen
  • Kreisverbänden und Lokalparlamenten
  • Politiker.innen und Parteien
  • Schulämtern
  • Schulleitungen
  • etc.
Grid image

Bildungspaket Basisversion (PDF)

Die Basisversion des Digitalcourage-Blldungspakets ist ein kostenloses PDF. Einfach herunterladen und z.B. als Mailanhang oder ausgedruckt verbreiten.

PDF herunterladen

Bildungspaket Vollversion (gedruckt)

Im PDF können wir natürlich keine ganzen Bücher einbinden. Die weiterführenden Broschüren und Unterrichtsmaterialien gibt es deshalb nur in der Vollversion.

Vollversion im Shop bestellen

Wir haben schon mal angefangen …

Leena Simon, CC-BY 4.0

Newsletter abonnieren

Drei Schritte: Link anklicken, E-Mail-Adresse eintragen, Bestätigungsmail beantworten.

Wir schicken unser Bildungspaket an

  • die Bundesregierung
  • die Kultusministerien und die Kultusministerkonferenz
  • Bildungsverbände und Gewerkschaften
  • Eltern- und Landesschüler.innenvertretungen

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende. Ein Bildungspaket kostet uns 15 Euro + Versand. Je mehr Pakete wir verschicken können, desto besser!

Da ist viel drin im Digitalcourage-Bildungspaket

In der Basisversion

  • unsere 10 Leitlinien zur Gestaltung digitaler Bildung (Langversion)
  • viele Tipps zu geeigneter (freier) Software für den Unterricht

PDF herunterladen.

Die Vollversion enthält zusätzlich

  • das Buch: #Kids #digital #genial – Das Lexikon von App bis .zip
  • die zum Buch gehörige Unterrichtshilfe
  • Broschüre: Digitale Mündigkeit
  • Broschüre: Datenschutz an Schulen durchsetzen
  • Broschüre: Digitale Bildung
  • verschiedene Flyer
  • die Aufkleber zur Kampagne

Im Shop bestellen

Das ist drin

Digitalcourage, CC-BY 4.0

An die Ministerien schicken wir das Bildungspaket in Schachtelform. Macht etwas mehr her. Aber auch mehr Arbeit: Kartons falten und befüllen wurde coronakonform im Home Office und ehrenamtlich erledigt. Die Shopversion ist etwas kompakter, inhaltlich aber identisch.

Unsere Leitideen zielen auf ein datenschutzfreundliches, werbefreies Bildungssystem. Wir möchten, dass freie Materialien, freie Software und freie Hardware in den Fokus rücken. Schülerinnen und Schüler sollen technische, gesellschaftliche, wirtschaftliche und politische Zusammenhänge verstehen, aber auch Lehrkräfte müssen nachgebildet werden. Um diese Ziele zu erreichen, sind Nachbesserungen auf struktureller Ebene nötig sowie die Zusammenarbeit verschiedener Akteure.

Und so sieht es aus

Leena Simon, CC-BY 4.0

Auch einzeln verfügbar

Alle Komponenten aus unserem Bildungspaket können Sie sich in unserem Shop auch einzeln bestellen.

Das Wort ergreifen

„Ich möchte nicht, dass meine Kinder in der Schule lernen, Computer zu bedienen, sondern sie kompetent zu nutzen.“

Vater aus NRW, anonym

„Ich möchte nicht, dass Daten meines Kindes in irgendeiner Cloud erfasst werden und dort
womöglich sogar von Dritten eingesehen werden könnten.“

Mutter aus NRW, anonym

Aufkleber zum Bildungspaket

Grid imageDigitalcourage, CC-BY 4.0

Ob auf dem Federmäppchen, der Trinkflasche oder dem spendierten iPad: Unsere Aufkleber eignen sich prima, um in der Schule Aufmerksamkeit fürs Thema zu generieren.

Zum Shop

Jetzt mitmachen

Unterstützen Sie unsere Kampagne mit einer Unterschrift, einer Spende und indem Sie uns verraten, an wie viele Personen / Institutionen Sie das Bildungspaket verbreiten.

zum Mitmachformular

So stellen wir uns digitale Bildung NICHT vor

BigBrotherAward wegen Einsatz von Microsoft 365

Im September 2020 haben wir der baden-württembergischen Kultusministerin Susanne Eisenmann einen BigBrotherAward verliehen. Diesen Negativ-Preis bekommen Firmen, Organisationen und Menschen, die besonders schlimme Datenschutzsünden begangen haben oder in Begriff sind, dies zu tun.

Wir wünschen uns, dass andere Ministerien, Schulämter und Schulen mit einem besseren Beispiel vorangehen. Wir möchten im nächsten Jahr keinen BigBrotherAward aus ähnlichen Gründen vergeben müssen:

„Der BigBrotherAward 2020 in der Kategorie „Digitalisierung“ geht an Susanne Eisenmann, Ministerin für Kultus und Sport des Landes Baden-Württemberg (und Spitzenkandidatin der CDU zur Landtagswahl 2021), weil sie wesentliche Dienste der Digitalen Bildungsplattform des Landes von Microsoft betreiben lassen will. Damit liefert sie die Daten und E-Mails von allen Lehrerinnen und Lehrern sowie Schülerinnen und Schülern Baden-Württembergs an das US-Unternehmen und die US-Geheimdienste aus.“ (Leena Simon, Ausschnitt aus der Laudatio vom 18.09.2020)

Weitere Infos, wieso Microsoft nicht an Schulen gehört und wie es nach der Preisverleihung weiterging.

Finger weg von Microsoft 365 in Schulen!

Microsoft hat an Schulen nichts zu suchen. Wir erklären auf dieser Themenseite, wieso und warum die Kultusministerin Eisenmann (BW) einen BigBrotherAward erhalten hat. So ging es nach der Verleihung weiter …

Digitalisierung ist kein Selbstzweck

Grid image

Laudatorin Rena Tangens mit der BBA-Statue.

Die Firma BrainCo und der Leibniz-Wissenschaftscampus Tübingen haben 2020 einen BigBrotherAward erhalten. BrainCo produziert bereits Stirnbänder, die die Aufmersamkeit von Kindern im Unterricht mittels Hirnströmen (EEG) messen sollen. Auch bei dem Forschungsprojekt der Uni Tübingen wird mit EEG gearbeitet, darüber hinaus mit Eye Tracking zur Konzentrations- und Stressüberwachung für Lernsoftware geforscht. Solch massive Eingriffe in die Privatsphäre von Kindern – man könnte sagen, ein direkter Blick in das Gehirn mittels KI – dürfen nicht zum Standard werden.

Leena Simon

Grid imageDigitalcourage

Leena Simon ist unsere Netzphilosophin. Digitale Selbstverteidigung? Das ist auf ihrem Mist gewachsen. Digitale Mündigkeit, Rahmenbau und Freie Software sind ihre Lieblingsthemen. Außerdem krempelt sie gerne mal die eine oder andere Website um.

E-Mail: Leena.Simon
PGP: 636F 863B 51C2 403D

Jessica Wawrzyniak

Grid imageFabian Kurz, CC-BY 4.0

Jessica Wawrzyniak ist unsere Medienpädagogin im Team. Sie bringt immer gute Laune und motivierende Worte mit und ist mit ihrer Kommunikationsstärke unser roter Faden im Büro. Die Autorin des Buchs „#Kids #digital #genial“ leitet unsere AG Pädagogik und setzt sich dafür ein, Kindern und Jugendlichen einen mündigen Umgang mit Technik und Medien zu ermöglichen. Auch als Fachreferentin in Einrichtungen aller Art ist sie gefragt.

E-Mail: jessica.wawrzyniak
PGP: 156E CC5A F461 692B (Schlüssel)
Mastodon:
@kidsdigitalgenial@digitalcourage.social
Twitter:
@digital_genial

AG Pädagogik

Interessierte Fachkundige sind herzlich eingeladen, sich mit einzubringen:

  • Aktuelle (medien)pädagogische Themen diskutieren
  • Datenschutz und Grundrechte in Schulen bringen
  • Wege finden, um Heranwachsende zum Schutz ihrer persönlichen Daten anzuregen

Bücher, Gadgets, Infomaterial, Hoodies, …
Im Digitalcourage-Shop gibt es (fast) alles, was das Aktivist.innenherz begehrt.
Hier geht es zum Shop! 

Über uns

Digitalcourage e.V. engagiert sich seit 1987 für Grundrechte, Datenschutz und eine lebenswerte Welt im digitalen Zeitalter. Wir sind technikaffin, doch wir wehren uns dagegen, dass unsere Demokratie „verdatet und verkauft“ wird. Seit 2000 verleihen wir die BigBrotherAwards. Digitalcourage ist gemeinnützig, finanziert sich durch Spenden und lebt von viel freiwilliger Arbeit. Mehr zu unserer Arbeit.