Ehrenamt bei Digitalcourage

Bei Digitalcourage engagieren sich viele Menschen in ihrer Freizeit. Ob vor Ort, oder in einer unserer AGs. Die ehrenamtlichen Strukturen blühen derzeit bei Digitalcourage auf.

Wir möchten allen, die sich ehrenamtlich bei Digitalcourage einbringen herzlich danken. Ohne euch wäre unsere Arbeit nicht möglich. Deshalb stellen wir heute eure Leistung in den Mittelpunkt.

Treffen vor Ort: Bielefeld, Berlin, Braunschweig & München

Unsere lebhafteste Ortsgruppe ist natürlich Bielefeld. Hier ist unser Büro und hier treffen wir uns jeden Dienstag gegen 20:30 Uhr im Cafe Nio (am Rathaus).

Auch in Berlin und München haben sich Ortsgruppen gebildet. Diese treffen sich teils regelmäßig (Berlin: Montags, in den geraden Wochen), teils unregelmäßig (München: nach Einladung über eine Mailingliste). Unser Stand auf der ITSA und beim Zündfunk Netzkongress sind Ergebnisse dieser Arbeit.

Mehr Infos zu den Ortsgruppen

Unsere Arbeitsgruppen

Zwischenzeitlich hat sich eine ansehnliche Summe an Arbeitsgruppen bei Digitalcourage gebildet:

AG Text

Über eine Mailingliste organisiert schreiben wir in der AG Text an Texten für unser Blog, für Flyer oder Pressemitteilungen. Menschen bringen ihr Wissen ein, tauschen sich aus und tragen viele kluge Gedanken in den Verein. Auch bei kurzfristiger Textnot findet sich meist eine Lösung. Die AG Text besteht zum größten Teil aus Ehrenamtlichen.
Ansprechpartner: Friedemann Ebelt

AG Selbstverteidigung

Mit der „Digitalen Selbstverteidigung“ haben wir ein Wort geprägt, das gefüllt werden will. Softwareprojekte sind ständig im Wandel. Es ist eine dauerhafte Arbeit, unsere Tipps für den digitalen Selbstschutz auf Stand zu halten. Einiges ist dabei auch diskutabel. Ist Usability weniger wichtig als Datenschutz? Muss eine Software in erster Linie Quelloffen sein, oder sind im Entscheidungsfall die offenen Schnittstellen vorzuziehen? Gerade hat die AG Selbstverteidigung wieder einen Adventskalender aus dem Boden gestampft. Ohne ehrenamtliches Engagement, wäre auch das nicht möglich gewesen.
Ansprechpartner: Lars Tebelmann

AG Foto

„Wer kann bei den BigBrotherAwards oder der Freiheit statt Angst Demo fotografieren?“ Auf diese Frage haben wir bisher fast immer eine positive Antwort erhalten. Unsere Gruppe von Fotograf.innen ist zwar nicht groß, aber zieht immer wieder gerne los, um Veranstaltungen festzuhalten, oder einen Motivwunsch zu erfüllen. Für die Bildpräsentationen der BigBrotherAwards erfüllen sie uns regelmäßig im Frühjahr die merkwürdigsten Motivwünsche. Und unsere ehrenamtlichen Fotograf.innen kennen da keine Grenzen. Wussten Sie, dass wir 2015 eine exklusive Luftaufnahme vom Amazongebäude hatten, die einen Tag zuvor eigens für uns aufgenommen worden war? Wenn das kein Einsatz ist, was dann?
Ansprechpartnerin: Leena Simon

Luftaufnahme von AmazonFoto: Bernd Sieker CC BY 2.0

AG Grafik

Auch unsere Grafikabteilung arbeitet weitgehend ehrenamtlich. Und wie die arbeitet. Neue Flyer setzen, Bauchbinden für die BigBrotherAwards, Websitedesign, Plakate, Kampagnenbanner, Postkarten, Shopprodukte. Es gibt eigentlich immer etwas zu tun. Der Briefumschlag, der aussieht, als wäe er schon geöffnet ist zum Beispiel so entstanden.
Ansprechpartnerin: Leena Simon

AG Übersetzung

Schon seit Jahren werden die Laudationes der BigBrotherAwards ins Englische (und teilweise sogar Französisch) übersetzt. Unser Übersetzungsteam wächst an und wir können sogar englischsprachige Artikel ins Deutsche übersetzen oder unsere Artikel Englisch bzw. zweisprachig veröffentlichen. Da mehr und mehr Datenschutzentscheidungen in Europa fallen, können wir dort ansetzen, wo es wirkt.
Ansprechpartner.in: Sebastian Lisken und Leena Simon

Administration

In Bezug auf unsere technische Infrastruktur haben wir viele Ansprüche. Ohne die vielen Ehrenamtlichen, die unsere Admins unterstützen, unsere Websites programmieren, die verschiedenen Server betreuen, die Telefonanlage aufsetzen und uns bei unseren alltäglichen Computerproblemen helfen, könnten wir diesem Anspruch nie gerecht werden.

BigBrotherAwards

Doch das ist alles nichts, verglichen mit dem, was im Frühjahr, am Tag der BigBrotherAwards bei uns los ist. Jedes Jahr stellen mir mit etlichen Ehrenamtlichen die Verleihungsgala der unbeliebten Auszeichnung auf die Beine. Vom Livestream über die Moderation, die Helfendenversorgung und die Deko: Wie ein großes Familientreffen bringen die BigBrotherAwards an diesem Tag auch die zusammen, die sonst weniger Zeit haben.
Kontakt: mail@digitalcourage.de


Wollen Sie auch mitmachen, aber wissen nicht so recht, wo? Dann bitte in unserem Mitmachformular eintragen.


Praktikum bei Digitalcourage

Ein nicht unerheblicher Beitrag zur Arbeit und Kreativität bei Digitalcourage kommt von unseren ehrenamtlichen Praktikant.innen. Wir bemühen uns, ihnen im Gegenzug ein vielseitiges, interessantes Praktikum zu ermöglichen und ihnen nicht nur einen Einblick in die NGO-Arbeit zu geben, sondern auch ihre Kompetenzen zu stärken. Unsere neue BigBrotherAwards-Website, der Adventskalender, Grundsatzartikel oder den Anstoß interner Debatten: All das und vieles mehr verdanken wir unseren unermüdlichen Praktikantinnen und Praktikanten.

Ehrenamt beim Büroteam

Auch unser Büroteam arbeitet außerhalb der Arbeitszeiten in ihrer Privatzeit ehrenamtlich weiter. In unserer Arbeit gibt es viele Wochenendveranstaltungen oder auch mal Nachtschichten. Ein Nine-to-Five-Job ist die Arbeit bei Digitalcourage wahrlich nicht. Manchmal droht es in Vergessenheit zu geraten, aber auch unsere Hauptamtlichen verbringen viel Zeit damit ehrenamtlich für Digitalcourage zu arbeiten. Auch für dieses Engagement sind wir dankbar.

Für mehr ehrenamtliche Strukturen

Viele Menschen aus unterschiedlichen Zusammenhängen und Orten mit unterschiedlichsten Fähigkeiten und Expertisen, mit mehr oder weniger Freizeit zu koordinieren ist nicht immer leicht. Besonders schwierig wird es, wenn unterschiedliche Bedürfnisse aufeinander treffen. Die einen wollen nicht diskutieren, sondern eine klare Ansage, was sie tun sollen, die anderen wollen Dinge erst besprechen. Wir wollen den Rahmen liefern, in dem beides vereinbar ist und Menschen sich eingebunden und angeregt fühlen. Das geht nicht immer reibungslos, doch wir freuen uns über das große Verständnis, das die Menschen bei Digitalcourage dann für uns und für einander aufbringen. Ehrenamt braucht Koordinierung. Dieser Aufgabe wollen wir uns in Zukunft weiter stellen, unsere Möglichkeiten zur Mitarbeit weiter ausbauen. Unser Rezept: Langsames Wachstum, Einzelkontakt, klare Strukturen, Rahmenbau.


Unterstützen Sie unseren Aufbau von ehrenamtlichen Strukturen mit einer Spende oder Fördermitgliedschaft.


Weiterführende Links

Sie möchten mehr Informationen zu diesem und weiteren Themen? Abonnieren Sie gern unseren kostenfreien Newsletter.

Autorin: Leena Simon
Bild:
Team in Bewegung: Leena Simon CC BY SA 4.0