Am Mittwoch, 17. Juni 2015, lädt die Digitalcourage-Hochschulgruppe um 18 Uhr zu einem Filmabend mit dem Oscar-prämierten Dokumentarfilm "CITIZENFOUR" von Laura Poitras ein.

"CITIZENFOUR"-Filmabend

Was: Vorführung des Dokumentarfilms "CITIZENFOUR"
Wann: Mittwoch, 17.06. 18 Uhr
Wo: Universität Bielefeld, Raum X-E0-200
Eintritt frei!

Die Edward Snowden-Geschichte

Im Januar 2013 erhielt Poitras verschlüsselte Mails von einem Unbekannten mit dem Pseudonym „CITIZENFOUR“. Zu diesem Zeitpunkt ist sich noch keiner der Involvierten bewusst, welches Ausmaß die Story bis zum heutigen Tag entwickeln würde. Hinter dem Pseudonym „CITIZENFOUR“ verbarg sich der Whistleblower Edward Snowden, der mit Poitras Kontakt aufnahm, um geheimdienstliche Praktiken und Realitäten an die Öffentlichkeit zu bringen.

Was lernen wir von „CITIZENFOUR“?

Der Film erzählt die Geschichte vom Zusammentreffen von Edward Snowden, Laura Poitras und Glenn Greenwald und ihrer Enthüllungen sowie den öffentlichen Reaktionen darauf. Was hat Snowden zu seinen Handlungen bewogen? Welche Gedanken bewegten Greenwald und Poitras bei der Veröffentlichung von Informationen? Und wie wollen wir als Gesellschaft mit den uns dargelegten Informationen umgehen?

Cryptoparty in der Universität Bielefeld

Wie wir uns gegen Überwachung schützen können, lässt sich auf einer Cryptoparty lernen. Hier treffen sich technisch versierte Menschen mit solchen, die mehr über den Umgang mit ihren Daten wissen wollen und sprechen über Verschlüsselung und Kommunikation im Netz. Also: hingehen, wenn möglich Rechner mitbringen und lernen.

Cryptoparty der Digitalcourage-Hochschulgruppe am Mittwoch, 24. Juni um 18 Uhr im Raum U2-200 (Hauptgebäude Universität Bielefeld)

Weiterführende Links

Bild: Mr.w00t CC BY NC 2.0


Wir setzen uns für Ihre Privatsphäre und Grundrechte ein. Werden Sie Fördermitglied bei Digitalcourage.


Veröffentlicht am 10.06.2015

Marktstraße 18
33602 Bielefeld

Spendenkonto
IBAN: DE66 4805 0161 0002 1297 99
BIC: SPBIDE3BXXX
Sparkasse Bielefeld