Online-Workshop zur digitalen Selbstverteidigung am 10. und 17. September 2020

Wie hinterlasse ich möglichst wenig Spuren beim Surfen im Netz? Und wie klappt es mit dem Datenschutz auf eigenem Smartphone? Antworten darauf geben wir in unserem Workshop, der online stattfindet und ohne Anmeldung verfolgt werden kann.

Wie hinterlasse ich im digitalen Alltag weniger Spuren? Ist es möglich, den Datenabfluss vom Smartphone an Unternehmen einzuschränken oder gänzlich zu unterbinden? Und wie kann ich mich ganz und gar anonym durchs Internet bewegen? Sebastian Lisken und Jan Schötteldreier vom Bielefelder Verein Digitalcourage klären diese und weitere Fragen in zwei Vorträgen im Rahmen eines Online-Crypto-Seminars. Das Angebot ist kostenlos und steht allen interessierten Personen offen; eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

10.09. (Do), 18–20 Uhr: Spurenarmes und anonymes Surfen
Im ersten Vortrag wird geklärt, wie der Webbrowser u.a. gegen allgegenwärtige Werbung und Trackingmaßnahmen geschützt werden kann. Zudem wird gezeigt, wie Websites mit Hilfe des Tor-Netzwerkes anonym genutzt werden können. (Referent: Sebastian Lisken)
Weitere Infos des HMKV

17.09. (Do), 18–20 Uhr: Datenschutz auf Mobilgeräten
Unsere Smartphones wissen häufig mehr über uns als engste Freunde und Familie. Wie das eigene Telefon den Blicken von Google, Apple und Co. möglichst weitgehend entzogen werden kann und welche datenschutzfreundliche App-Alternativen empfehlenswert sind, wird in diesem Vortrag thematisiert. (Referent: Jan Schötteldreier)
Weitere Infos des HMKV

Wie kann ich teilnehmen?

Aufgrund der aktuellen Situation rund um Corona finden alle Veranstaltungen online statt. Wir nutzen dazu die freie Videokonferenzsoftware BigBlueButton. Ihr könnt per Klick auf den folgenden Link zu den Terminen des Seminars teilnehmen.

Link zum digitalen Seminarraum: https://lecture.senfcall.de/dig-nlj-ln0

Zur Nutzung empfehlen wir einen aktuellen Firefox oder einen Webbrowser auf Basis von Chromium. Ein frühzeitiger Eintritt in den Konferenzraum ab 17:45 Uhr ist ausdrücklich erwünscht, um ggf. technische Probleme vor Beginn des Vortrags klären zu können. Die Veranstaltung wird nicht aufgezeichnet. Die Präsentationsfolien werden an dieser Stelle und über die Seite der Hochschulgruppe nach den Vorträgen online gestellt.

Die Teilnahme ist kostenlos und steht allen interessierten Personen offen; eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Fragen und Hinweise können gern jederzeit per E-Mail an digitalcourage.hsg@uni-bielefeld.de gesendet werden.

HTTPS Browser

Datum: 08.09.2020

Aufmacherbild: "HTTPS Browser" by Yuri Samoilov

Mehr zum Thema

Unsere Arbeit lebt von Ihrer Unterstützung

Wir freuen uns über Spenden und neue Mitglieder.

Über uns

Digitalcourage e.V. engagiert sich seit 1987 für Grundrechte, Datenschutz und eine lebenswerte Welt im digitalen Zeitalter. Wir sind technikaffin, doch wir wehren uns dagegen, dass unsere Demokratie „verdatet und verkauft“ wird. Seit 2000 verleihen wir die BigBrotherAwards. Digitalcourage ist gemeinnützig, finanziert sich durch Spenden und lebt von viel freiwilliger Arbeit. Mehr zu unserer Arbeit.

Veröffentlicht am 08.09.2020

Marktstraße 18
33602 Bielefeld

Spendenkonto
IBAN: DE66 4805 0161 0002 1297 99
BIC: SPBIDE3BXXX
Sparkasse Bielefeld