Hochschulgruppe Bielefeld

Grid imageDigitalcourage

Die Spähaffäre und die Internetüberwachung, Vorratsdatenspeicherung und Datenschutz sind Themen, die man auch immer wieder beim Kaffee zwischen zwei Vorlesungen hört, die im Seminar diskutiert werden und die bei vielen Studierenden das Gefühl hervorrufen, sich engagieren zu wollen „für eine lebenswerte Welt im digitalen Zeitalter“.

Aus diesem Engagement heraus haben wir, Studierende aus ganz verschiedenen Fachbereichen an der Uni Bielefeld, die Digitalcourage-Hochschulgruppe im Sommersemester 2013 gegründet. Mittlerweile sind wir eine bunte Gruppe von Menschen aus dem Umfeld der Uni. Wir treffen uns regelmäßig, um zu diskutieren, Veranstaltungen zu organisieren oder uns praktisch mit Datenschutz auseinanderzusetzen – beispielsweise auf einer CryptoParty, auf der wir Tipps und Anleitungen zum Verschlüsseln geben. In ähnlicher Form finden von uns auch Linux-Install-Partys und Backup-Partys statt. Wenn unsere Kapazität reicht, reisen wir manchmal auch mit den CryptoPartys in andere Orte oder verlängern sie zu einem 1- bis 2-tägigen Crypto-Seminar.

Unsere öffentlichen Veranstaltungen kündigen wir auf dem Blog an. Seit Mai 2018 versuchen wir uns auch im Microblogging, aber nicht auf Facebook oder Twitter, sondern im Fediverse.

Kontakt

Trage dich hier in den Newsletter ein, um über Aktionen der Hochschulgruppe informiert zu werden.

Ihr erreicht uns auch per E-Mail. Unser PGP-Schlüssel:
Key-ID: 0xD71A7C20FAD82D30
Fingerprint: CC47 B0D9 23BC DCBE 595D 7D90 D71A 7C20 FAD8 2D30
Download: ASC, 3 KB

Neuigkeiten veröffentlichen wir auch über den Mastodon-Server von Digitalcourage. Der Account heißt dchsg@digitalcourage.social und kann per Fediverse oder per RSS abonniert werden.


 

Mitarbeit und Veranstaltungen

  • Info-Abend der Hochschulgruppe: Mittwoch, 29. Juni 2022, 18 Uhr – Ende offen, im SozCafé (X C2-116) im Gebäude X der Uni Bielefeld

Wir laden alle Interessierten herzlich ein zu diesem Abend im lockeren Rahmen. Es wird um aktuelle Themen gehen (u. a. Chatkontrolle, Alternativen zu Datenkraken und Aktionsmöglichkeiten), um Austausch untereinander und mit Expert.innen vor Ort. Wir sind neugierig auf eure Ideen zu Aktivitäten der Hochschulgruppe und bieten euch Informationen zum Verein Digitalcourage und praktische Goodies für eure Privatsphäre.

Unsere regulären Treffen finden am 1. und 3. Montag im Monat um 18:15 Uhr im SozCafé (X C2-116) im Gebäude X der Uni Bielefeld statt. Nächste Termine:

  • – In den Semesterferien treffen wir uns unregelmäßig. Bitte schaut hier nach aktuellen Terminen oder folgt uns per Mastodon (auch als RSS-Feed verfügbar) –

Aktuelle Veranstaltungen:

  • LinuxInstallParty – Termin wird noch bekanntgegeben

Weitere Termine werden hier und via Mastodon mitgeteilt.

Zurückliegende Veranstaltungen:


 

Materialien zu unseren Veranstaltungen

In unseren Veranstaltungen möchten wir Informationen und Kennntnisse aus dem weiten Feld der Digitalen Selbstverteidigung vermitteln. Wir probieren verschiede Formate aus und je nach Zeit und Ort setzen wir wir verschiedene Mischungen aus Theorie und Praxis ein. Die hier angebotenen Vortragsfolien und Handzettel sind unser Gesamtvorrat, aus dem wir individuell auswählen. Die Materialien werden kontinuierlich weiterentwickelt.

Crypto-Party: Motivation

Der einführende Vortrag zu unseren Crypto-Parties und Crypto-Seminaren: Vorstellung Digitalcourage, was ist Privatsphäre, Überblick Datenwirtschaft, wofür interessiert sich Facebook, was weiß Google, zentral vs. dezentral, Bedeutung von Metadaten, Vorratsdatenspeicherung, Folgen von Massenüberwachung, Freie Software. Stand: 20.12.2019.

Vortragsfolien: PDF (3,0 MB)

Crypto-Party: spurenarm und anonym im World Wide Web – Browser, Einstellungen, Erweiterungen

Nutzung des WWW auf Computern (nicht Smartphones): Unterscheidung WWW/Internet, Grundlagen Internet, Nutzungsverfolgung durch Websites, Firefox mit Erweiterungen und Privatem Modus, Tor Browser und Tails, weiteres. Stand: 23.06.2022.

Vortragsfolien: PDF (2,9 MB)
Handzettel: PDF (0,1 MB)

Crypto-Party: Sichere Passwörter

Wie werden Passwörter geknackt, starke Passwörter finden, Zwei-Faktor-Authentifizierung, Passwort-Manager und Masterpasswort. Stand: 07.07.2022.

Vortragsfolien: PDF (1.06 MB)
Handzettel: PDF (326 KB)

Crypto-Party: Verschlüsselung von Datenträgern

Warum Datenträger verschlüsseln, Software-Auswahl VeraCrypt, Umgang mit VeraCrypt, Software-Alternativen, Rechtliches. Stand: 07.07.2022.

Votragsfolien: PDF (572 KB)
Handzettel: PDF (263 KB)

Crypto-Party: E-Mail-Verschlüsselung

E‑Mail-Anbieter, E‑Mail-Verwaltung mit Thunderbird, Software-Komponenten, Vorteile/Nachteile E‑Mail-Verschlüsselung, Grundlagen Verschlüsselung (geschichtliche Entwicklung, Verfahren, Schlüssel, symmetrische/asymmetrische Verschlüsselung), verschlüsseln und signieren, Schlüssel austauschen, Zusatz: Web of Trust. Stand: 02.12.2020.

Vortragsfolien: PDF (730 KB)
Handzettel: PDF (280 KB)

Crypto-Party: Nutzung von Mobilgeräten

Was sind Metadaten und was verraten sie über uns, Datensammlung durch Apps, mobile Geräte und Betriebssysteme, sicher sperren, Datenverschlüsselung, kritischer Umgang mit Apps und Berechtigungen, Android „entgoogeln“, freie Software mit F‑Droid, Messenger-Empfehlungen (Kriterien und Beispiele), Browser-Empfehlungen, Werbeblocker, E‑Mail-Apps, weitere App-Empfehlungen. Stand: 30.06.2022.

Vortragsfolien: PDF (3,3 MB)
Handzettel: PDF (0,1 MB)

Linux-Install-Party

Wesentlich bei unseren Install-Partys ist natürlich das praktische Ausprobieren einer Installation von Linux auf eigenen Geräten. Dieser Teil ist naturgemäß in den Folien nicht enthalten.

Input-Votrag: warum GNU/Linux, Prinzip Freie Software, Geschichte, Distributionen, Desktop-Umgebungen, Konzepte zur Installation, Quellen für Hilfe. Stand: 06.12.2018.

Vortragsfolien: PDF (600 KB)

Backup-Party

In den Backup-Partys besprechen wir einerseits Datensicherung als wichtigen Baustein des persönlichen IT-Lebens allgemein, andererseits laden wir dazu ein, die Backup-Party als Vorbereitung zur Linux-Install-Party zu besuchen, denn bei der Installation besteht immer ein Restrisiko, dass die aktuell auf der Festplatte gespeicherten Daten verlorengehen. Außerdem kann das Backup zur Migration der Daten auf die neue Linux-Installation verwendet werden. Auch hier ist die Praxis auf eigenen, mitgebrachten Geräten wesentlich und in den Folien nicht enthalten.

Input-Vortrag: warum Backups, Partitionen eines Datenträgers, Arten von Backups, wohin mit Backups, Testen von Backups. Stand: 06.12.2018.

Vortragsfolien: (PDF, 430 KB)

Handzettel, Stand: 08.05.2019

Datei-Backups mit Duplicati: PDF (190 KB)
Image-Backups mit Clonezilla: PDF (140 KB)

Unterstützen Sie die gute Sache: Freiheit, Grundrechte und Demokratie.

Viele Menschen engagieren sich bei uns in ihrer Freizeit, seien auch Sie dabei!

Bleiben Sie auf dem Laufenden über unsere Arbeit und unsere Themen.

Alte Downloads (absteigend nach Datum)