Digitalcourage-Newsletter vom 31.03.2020

E-Mail-Newsletter von Digitalcourage abonnieren: https://digitalcourage.de/newsletter


Liebe Leute,

weil es viele sicherlich gerade gut gebrauchen können, haben wir unsere Tipps für datensparsame Homeoffice-Tools aktualisiert und eine Übersicht zu Nexcloud-Angeboten erstellt.
Außerdem beobachten wir die aktuelle Diskussion zur Nutzung von Kommunikationsdaten gegen die Ausbreitung des Coronavirus und haben auch die Wiederbelebungsversuche der Vorratsdatenspeicherung im Blick.

 

Mit vielen Grüßen von improvisierten Schreibtischen
Rena Tangens, padeluun, Friedemann Ebelt und das Team von Digitalcourage

 

– – – – – – Inhalt – – – – – – – – – –
1 Technik-News: Videochat-Lösungen
2 Technik-Hilfe: Nextcloud-Angebote in Deutschland
3 Im Blick: Grundrechte und Corona-Maßnahmen
4 Corona: Auswertung von Kommunikationsdaten
5 Vorratsdaten: Unsere Kritik an Studie der EU-Kommission
6 Shop: Grundrechte-Report & Aufkleber
7 Artikelreihe: Datenschutz im Bildungswesen
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

 

1 Technik-News: Videochat-Lösungen

Abteilung datenschutzfreundliche Alternativen zu Zoom, Skype & Co: Wir können eine Entwicklung im Bereich Videochat melden. Auf Initiative eines Osnabrücker Studenten aus dem Chaos Computer Club gibt es jetzt eine einfache Möglichkeit, Jitsi-Meet-Server zu finden, die noch nicht total überlastet sind: Der Webdienst jitsi.random-redirect.de leitet automatisch zu einem zufällig gewählten Server weiter, der in den letzten 10 Minuten online erreicht werden konnte. Man sollte sich aber im Klaren sein, dass das nur eine schnelle Hilfe für die jetzige coronabedingte Sondersituation ist. Denn wer kann schon genau sagen, wie es die einzelnen Betreiber mit dem Datenschutz halten. Wir haben uns die Server auf der Liste angeschaut und denken, dass man den Leuten vertrauen kann. Ein wirklich DSGVO-konformer Dienst ist das nicht, doch vorerst allemal besser als Videochats via Skype, Zoom und Co.
Entsprechend haben wir unseren Artikel „Vernetzt bleiben trotz Corona – datensparsame Tools fürs Homeoffice“ aktualisiert. Er enthält jetzt auch die neue Jitsi-Meet-Instanz von Mike Kuketz, die eine vorbildliche Datenschutzerklärung hat.

Jitsi-Weiterleitung: jitsi.random-redirect.de
https:///jitsi.random-redirect.de
Weitergeleitet wird auf eine dieser Jitsi-Instanzen:
https://github.com/tosterkamp/random-redirect/blob/master/res/jitsi_servers.lst

Vernetzt bleiben trotz Corona – datensparsame Tools fürs Homeoffice:
https://digitalcourage.de/blog/2020/corona-homeoffice-tipps

Bits of Freedom: Looking for a privacy friendly tool for your video chats? Try Jitsi:
https://www.bitsoffreedom.nl/2020/03/26/looking-for-a-privacy-friendly-tool-for-your-video-chats-try-jitsi/

2 Technik-Hilfe: Nextcloud-Angebote in Deutschland

Auch im Homeoffice sollten Sie stets darauf achten, datensparsam zu arbeiten. Bitte nutzen Sie daher keine Cloudanbieter wie Dropbox, Google Docs, OneDrive und Co. Es gibt bessere Alternativen. Zum Beispiel Nextcloud. Das kann auf dem eigenen Firmen- oder Vereinsrechner installiert werden. Wem das eigene Hosten zu aufwendig ist, kann auch auf gebrauchsfertige Lösungen zurückgreifen. Wir haben uns in Deutschland umgeschaut und mal zusammen gestellt, welche Anbieter uns als brauchbar erscheinen.

Nextcloud-Angebote in Deutschland:
https://digitalcourage.de/blog/2020/nextcloud-hosting

3 Im Blick: Grundrechte und Corona-Maßnahmen

Wir sammeln auf unserer Website Chroniken, Übersichten und Analysen zu Grundrechten und Corona-Maßnahmen. Manche dieser Maßnahmen halten wir für sinnvoll, andere sehen wir kritisch. Gemeinsam als Zivilgesellschaft müssen wir aufpassen, dass kurzfristige Freiheitseinschränkungen nicht zum Normalzustand werden. Unsere Übersicht verweist unter anderem auf Sammlungen zur inneren Sicherheit, landes- und bundesweite Erlasse sowie Gesetze, fremdenfeindliche Entwicklungen, verfassungsrechtliche Einschätzungen und Datenschutz.

Im Blick: Grundrechte und Corona-Maßnahmen:
https://digitalcourage.de/blog/2020/im-blick-grundrechte-und-corona-massnahmen

4 Corona: Auswertung von Kommunikationsdaten

Um die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen, wird in Deutschland die Nutzung von Kommunikations- und Standortdaten diskutiert. Einige Konzepte sind in Arbeit, andere Maßnahmen werden bereits durchgeführt. Auf unserer Website geben wir einen Überblick, den wir laufend aktualisieren.

Corona: Auswertung von Kommunikationsdaten:
https://digitalcourage.de/Corona-Auswertung-von-Kommunikationsdaten-ueberblick

5 Vorratsdaten: Unsere Kritik an Studie der EU-Kommission

Im November 2019 hat die EU-Kommission eine Studie zur Vorratsdatenspeicherung von Telefon- und Internetdaten in Auftrag gegeben. Die belgische Consulting-Firma Milieu erhielt den Auftrag und soll die Studie bis Mitte 2020 fertigstellen. Milieu soll dabei eine „retrospective fact finding support study“ erarbeiten, um die Kommission im Rahmen des seit 2017 laufenden Reflexionsprozesses mit Fakten zu versorgen.
Unserer Einschätzung nach ist der Vertrag über die EU-Vorratsdaten-Studie – soweit einsehbar – einseitig zu Lasten der Freiheits- und Grundrechteperspektive formuliert. Wir behalten die Wie­der­be­le­bungs­ver­suche zur Vorratsdatenspeicherung weiter im Blick.

Vorratsdaten: einseitige Studie der EU-Kommission:
https://digitalcourage.de/blog/2020/vorratsdatenspeicherung-einseitige-studie-der-eu-kommission

6 Shop: Grundrechte-Report & Aufkleber

In den nächsten Wochen und Monaten werden viele von uns unfreiwillig viel Zeit zu Hause verbringen. Wir haben Empfehlungen für Lesestoff:

Mit 45 Beiträgen zeigt der Grundrechtereport, wie Gesetzgeber, Verwaltung und Behörden, aber auch Gerichte und Privatunternehmen, die demokratischen und freiheitlichen Grundlagen unserer Gesellschaft gefährden. An dem alternativen Verfassungsschutzbericht haben unter anderem mitgearbeitet: Rolf Gössner (Jurymitglied der BigBrotherAwards), Stefan Hügel (Vorsitzender des FIfF) und Britta Rabe (Referentin beim Komitee für Grundrechte und Demokratie). Grundrechtereport 2019:
https://shop.digitalcourage.de/buch-grundrechte-report-2019.html

Grundrechte- und Datenschutzaktivistin Katharina Nocun hat sich Selbstversuchen unterzogen: Wie viele Seiten Papier schickt mir Amazon zu, wenn ich die über mich gespeicherten Daten anfordere? Was kann Payback durch einen prall gefüllten Einkaufswagen über mich schlussfolgern? Eine anschauliche Erklärung, wie Unternehmen uns verdaten:
https://shop.digitalcourage.de/buch-die-daten-die-ich-rief.html

Shoshana Zuboff, emeritierte Harvard-Professorin für Ökonomie und Philosophie, war die Erste, die in engagierten Zeitungsartikeln vor der Macht der Digitalkonzerne warnte. Nach sieben Jahren Arbeit hat sie nun ein Grundlagenwerk vorgelegt: „Das Zeitalter des Überwachungskapitalismus“. Das Buch ist überzeugend in Analyse und Theorie, gut geschrieben mit viel Detailkenntnis und anschaulichen Geschichten, die das Verständnis erleichtern. Bei uns im Shop gibt es die deutsche Übersetzung.
https://shop.digitalcourage.de/buch-das-zeitalter-des-ueberwachungskapitalismus.html

7 Artikelreihe: Datenschutz im Bildungswesen

Da unsere Tipps auf so viel Interesse stoßen, beschleunigen wir die Veröffentlichung unserer neuen Artikelreihe „Datenschutz im Bildungswesen“.
Wir möchten Schulen dazu anhalten, langfristig datenschutzfreundliche Lösungen bereitzustellen. Wir haben genau jetzt die Möglichkeit, Weichen für unser zukünftiges Bildungssystem zu stellen – und der Schutz von Schüler.innen-Daten muss ganz vorne mitgedacht werden. Was bedeutet der „DigitalPakt“ für Schulen? Welche Vorbereitungen müssen getroffen werden, um Schulen zu digitialisieren? Wieso sollte Datenschutz eine so hohe Priorität bekommen? Warum eignet sich proprietäre Software nicht für den Unterricht? Welche datensammelnden Programme werden an Schulen eingesetzt und welche freie Software sollte stattdessen genutzt werden?

Teil 1 – Der DigitalPakt Schule
https://digitalcourage.de/blog/2020/der-digitalpakt-schule Teil 2 – Datenschutz als Medienkompetenz
https://digitalcourage.de/blog/2020/datenschutz-als-medienkompetenz
Teil 3 – Datenfresser an Schulen
https://digitalcourage.de/blog/2020/datenfresser-an-schulen
Teil 4 – Freie Software für Schulen
https://digitalcourage.de/blog/2020/freie-software-fuer-schulen

Weitere Infos zu dem Thema:
https://digitalcourage.de/kinder-und-jugendliche

 

 

Veröffentlicht am 30.03.2020

Marktstraße 18
33602 Bielefeld

Spendenkonto
IBAN: DE66 4805 0161 0002 1297 99
BIC: SPBIDE3BXXX
Sparkasse Bielefeld