Was: Praxisorientiertes Seminar zum Thema „Überwachung im Netz und Gegenmaßnahmen“ mit dem Journalisten und Entwickler Albrecht Ude
Wann: Samstag, 3. Dezember 2016, 9-16 Uhr
Wo: Volkshochschule Bielefeld, VHS, Raum 240, Ravensberger Park 1, 33607 Bielefeld
Entgelt: 95,00 €

Was bedeuten die Überwachungsprogramme der Geheimdienste? Was kann, sollte und muss man jetzt tun, um sensible Daten und Kommunikation zu schützen?

Dieses Seminar bietet Situationsanalyse und anwendungspraktische Lösungen. Dass ausländische, sogenannte befreundete Geheimdienste das Internet überwachen, ist nicht wirklich überraschend. Dass Firmen wie Google, Facebook und andere Profile ihrer Nutzer anlegen, um diese dann zu kapitalisieren, also mit passender Werbung zu versorgen, ist ebenfalls altbekannt. Neu ist die Verknüpfung der beiden Überwachungsformen: dass staatliche Stellen direkten Zugriff auf die Nutzerdaten der Wirtschaft haben.

"Was an Überwachungsmaßnahmen technisch möglich und finanzierbar ist, das geschieht auch." Diese eiserne Regel der Überwachung gilt nicht nur in Diktaturen, sondern auch in demokratischen Staaten. Wer jetzt mit dem Gedanken: "Die wissen doch sowieso alles!" in bequemes Nichtstun verfällt, macht einen Fehler. Man kann seine Daten und Kontakte schützen. Das ist möglich und einfach machbar. Alle dafür nötigen Programme und Techniken sind legal und frei verfügbar. Entscheidend ist deren kompetente Anwendung. Das ist Thema dieses Seminars. Nach einer Analyse der Situation (wie elektronische Überwachung funktioniert) und der Identifizierung der persönlichen Bedürfnisse der Teilnehmer, werden effiziente Methoden aufgezeigt, um Daten, Metadaten und Kommunikationsinhalte zu schützen und die Vertraulichkeit der Kommunikation zu sichern.
In diesem Tagesseminar erweitern Sie Ihr Wissen um die Sicherheitslücken elektronischer Kommunikation, lernen alle wesentlichen Sicherheitstechniken sowie die nötigen Programme und Methoden kennen und erhöhen Ihre eigene Computersicherheit. Der Seminarleiter Albrecht Ude ist Journalist, Researcher und Trainer. Seine Arbeitsschwerpunkte sind strukturierte Internet-Recherchen mit analytischen und forensischen Methoden, Quellenprüfung sowie Daten- und Kommunikationssicherheit. Das Seminar richtet sich an kleine Unternehmen und Einzelunternehmen, sowie am Datenschutz interessierten Personen. Vor Seminarbeginn wird das Vorwissen und Kursinteresse der Kursteilnehmenden per Fragebogen ermittelt.


Bild
Bielefeld Ravensberger Spinnerei: Zefram auf Wikimedia Commons CC BY-SA 3.0

Veröffentlicht am 25.10.2016

Marktstraße 18
33602 Bielefeld

Spendenkonto
IBAN: DE66 4805 0161 0002 1297 99
BIC: SPBIDE3BXXX
Sparkasse Bielefeld