Newsletter

Welche Anbieter speichern keine Vorratsdaten? Hacking-Behörde ZITiS, Überwachung beim Einkauf, „Freedom not Fear“

Newsletter vom 28. September 2017: Speichert Euer Telko-Anbieter Vorratsdaten? Wie Supermärkte heimlich überwachen. ZITiS: Zwei von Digitalcourage gegen die neue Hacking-Behörde. „Freedom not Fear“: Register for travel allowances now! Vorschläge für BigBrotherAwards 2018 gesucht. Praktikum bei Digitalcourage – freie Plätze ab Oktober!

Aktion gegen Gesichtsscans: Südkreuzprojekt fehlt Rechtsgrundlage

Unser Gründungsvorstand padeluun hat sich als Testperson für den Feldversuch angemeldet und entdeckt, dass ihm die Bundespolizei aktive, 50 Meter weit sendende „Beacons“ untergeschoben hat. Dem hat aber keine Testperson zugestimmt, womit dem Test die Rechtsgrundlage fehlt. Nach unserer Aktion weiß die Öffentlichkeit etwas mehr über die Blackbox Südkreuz…

G20 – freie Bahn für Datenhandel, Strafe für Google, Freiwilliges Soziales Jahr

In diesem Newsletter analysieren wir die netzpolitischen Ergebnisse des G20-Gipfels. Wir kritisieren, dass Estland, Bulgarien und Österreich in der EU die Vorratsdatenspeicherung wiederbeleben wollen, kündigen unsere neue Stelle für ein Freiwilliges Soziales Jahr an und liefern einen Presseüberblick über unsere Aktivitäten.

Digitalcourage-Newsletter Mai 2017

Newsletter, unter anderem zu Passbildern, Bargeld, Lesen gegen Überwachung und Studien zu Videoüberwachung.

Digitalcourage-Newsletter Februar 2017

Newsletter, unter anderem zur Vorratsdatenspeicherung, dem neuen Bundesdatenschutzgesetz, und Datenschutz für Kinder.

Digitalcourage-Newsletter Januar 2017

Newsletter unter anderem zur neuen ePrivacy-Verordnung, Sicherheits-Tipps für PC & mobil, sowie Praktikumsplätzen

Digitalcourage-Newsletter November 2016

Newsletter unter anderem zur Verfassungsbeschwerde gegen Vorratsdatenspeicherung und Stellenausschreibung: Digitalcourage sucht Redakteur.in/ Campaigner.in für Bürgerrechte, Datenschutz und Netzpolitik.

Digitalcourage-Newsletter September 2016

Newsletter unter anderem zum „Zwei-Klassen-Internet", TTIP, CETA & Co, den BigBrotherAwards 2017 und dem neuen Bundesdatenschutzgesetz.

Digitalcourage-Newsletter Juli 2016

Newsletter zu Aktionen und Kampagnen, unter anderem zum „Anti“-Terror-Paket, BND-Gesetz, Netzneutralität, Jahresbericht 2015, „Privacy Shield“ …

Digitalcourage-Newsletter Juni 2016

Juni-Newsletter u.a. zu: „Anti“-Terror-Paket, Grundrechtereport 2016, Software auf „funkenden Geräten“, ePrivacy-Richtlinie, Metadaten und Digitalcourage-Vorstand.

Digitalcourage-Newsletter Mai 2016

Mit unserer neuen Themenseite zur Überwachungsgesamtrechnung schaffen wir einen Überblick der bestehenden Überwachung. Außerdem gibt es einen neuen Tor-Server, einen Bericht zum NSA-Untersuchungsausschuss und andere spannende Themen.

Digitalcourage-Newsletter März 2016

Aktuell bereiten wir eifrig die Einreichung unserer Verfassungsbeschwerde, in Karlsruhe, vor. Gleichzeitig blicken wir mit einer Blogartikel-Serie in die Zukunft und fragen, wie die smarte Welt des „Internets der Dinge“ aussehen wird.

Digitalcourage-Newsletter Februar 2016

Nach einem starken AKtiVCongrEZ laufen nun die Vorbereitungen der BigBrotherAwards auf Hochtouren. Bis zu der Verleihung wird auf EU-Ebene noch viel passieren: Wir wollen die geplante Fluggastüberwachung verhindern. Zudem begleiten wir kritisch die Verhandlungen um das geplante Datentransfer-Abkommen „Privacy Shield“.

Digitalcourage-Newsletter Januar 2016

Zum Ende des Jahres waren wir auf dem Chaos Communication Congress in Hamburg und haben viele Gespräche geführt. „Was mir bei Digitalcourage so gefällt“, sagte ein junger Mann zu uns, „ist, dass Ihr bei jeder noch so schrecklichen Nachricht immer noch etwas Gutes findet, weshalb es sich lohnt weiterzukämpfen.“ Positive Rückmeldungen machen uns Mut.

Digitalcourage-Newsletter Dezember 2015

Das Jahr neigt sich dem Ende zu: Dank Ihrer Unterstützung können wir auf viele Erfolge zurückblicken. Schon jetzt schauen wir voller Tatendrang auf das neue Jahr und freuen uns auf zahlreiche Aktionen.

Digitalcourage-Newsletter November 2015

In Krisenzeiten ist es besonders wichtig, besonnen zu bleiben. Sei es, wenn wir politisch auf Terror reagieren, Gesetze im eigenen Land verabschieden, oder wenn wir im Alltag mit Technik und Daten umgehen. Wir lassen uns keine Angst machen und setzen uns auch weiterhin für eine freie Gesellschaft ein.

Digitalcourage-Newsletter Oktober 2015

Tausende Menschen haben unsere Verfassungsbeschwerde gegen das Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung unterstützt und möchten jetzt auf dem Laufenden bleiben. Vielen Dank für Ihr Engagement! Mit unserer Verfassungsbeschwerde begeben wir uns auf einen langen und schwierigen Rechtsweg, für den wir jede Stimme, Mitarbeit und Spende sehr gut gebrauchen können.

Digitalcourage-Newsletter September 2015

Wir fahren nach Brüssel und reden dort mit Europapolitikern, wir betonen, dass Datenschutz auch Solidarität mit Flüchtlingen bedeutet, wir forderten beim BND die Abschaffung von Geheimdiensten, werden gegen TISA und TTIP auf die Straße gehen und wir rufen schon mal auf, uns Vorschläge für die BigBrotherAwards 2016 einzusenden.

Digitalcourage-Newsletter August 2015

Diesen Sommer modernisieren wir unsere Technik und stocken unser Admin-Team auf. Wir haben bereits unglaublich viel Zuspruch erhalten: 12.500 Euro wurden bereits gespendet. Das ist enorm motivierend. Danke! Jetzt geht es in den Endspurt: 2.000 Euro fehlen noch. Wir freuen uns über jede Spende.

Computer statt Wolken

Digitalcourage braucht dringend neue Hardware und Admin-Unterstützung. Das Echo auf unsere Mail freut uns sehr: Es sind eine ganze Menge großer und kleiner Spenden eingegangen und zahlreiche freundliche Kommentare. Dafür herzlichen Dank! Nach einer Woche haben wir schon 6.500 Euro beisammen – 8.000 Euro fehlen noch. Die schaffen wir auch noch.

Hilfe, wir wollen nicht in die Cloud !

Jahrelang haben wir uns mit alter und gebrauchter Hardware beholfen und der politischen Arbeit den Vorrang gegeben. Nun ist der Punkt erreicht, wo der Arbeitsaufwand, diese Rechner am Laufen zu halten, das vernünftige Maß überschreitet. Wir brauchen dringend neue Hardware!

Digitalcourage-Newsletter Juni 2015

Schlag auf Schlag – kaum haben wir die eine Veranstaltung erfolgreich hinter uns gebracht, jagen wir zum nächsten Ereignis. Da bleibt selten Zeit zur Besinnung und zum Berichten. Trotzdem sollen Sie zumindest in Auszügen wissen, was wir tun; hier ist unser aktueller Newsletter.

Hurra! Rena Tangens ist „Persönlichkeit des Verbraucherschutzes 2015“

Rena Tangens, unsere Gründungsvorsitzende, erhielt am vergangenen Montag die Auszeichnung „Persönlichkeit des Verbraucherschutzes 2015“. Die Deutsche Stiftung Verbraucherschutz, deren Schirmherr Heiko Maas, uns als Justiz- und Verbraucherschutzminister wohl bekannt ist, verlieh zum zweiten Mal den Bundespreis Verbraucherschutz.

Digitalcourage-Newsletter Mai 2015

Der Frühling gibt Schwung und den brauchen wir, denn: Die Regierung steckt in einer schweren Geheimdienst-Krise - doch davon völlig unbeeindruckt will sie noch mehr Überwachung.

Digitalcourage-Newsletter April 2015

Letztes Jahr haben wir zusammen mit dem CCC und der Internationalen Liga für Menschenrechte Strafanzeige wegen der totalen Überwachung der Bevölkerung gegen die Bundesregierung und Geheimdienste erstattet. Unsere Anwälte fassen bei unserer Strafanzeige gerade noch einmal nach.

Digitalcourage-Newsletter März 2015

Seit Monaten recherchieren wir für die BigBrotherAwards 2015 zu kommerziellen und staatlichen Datenkraken, die es auf unsere Daten und Grundrechte abgesehen haben. Am 17. April präsentieren wir sie der Öffentlichkeit.

Digitalcourage-Newsletter Februar 2015

In Großbritannien hat ein Gericht geurteilt: Jegliches Sammeln und Weiterleiten von Daten durch den königlichen Schnüffel-Dienst GCHQ vor Dezember 2014 war illegal. Und für „Generalbummelanwalt“ Range gibt es keine Ausreden mehr! Denn auch hierzulande werden in gigantischem Ausmaß Menschen überwacht. Unserer Strafanzeige gegen Geheimdienste und Bundesregierung muss nachgegangen werden!

Digitalcourage-Newsletter Januar 2015

Am 28. Januar war Europäischer Datenschutztag. Der Rat der Europäischen Union demontiert die Datenschutz-Grundverordnung. Die Vorratsdatenspeicherung wird wieder diskutiert. Regierungen drängen auf ein Ende der vertraulichen Kommunikation! Wir lassen uns das nicht gefallen! Was wir tun, lesen Sie in diesem Newsletter.

Subscribe to Newsletter

Marktstraße 18
33602 Bielefeld

Spendenkonto
IBAN: DE66 4805 0161 0002 1297 99
BIC: SPBIDE3BXXX
Sparkasse Bielefeld