BigBrotherAwards

BigBrotherAwards 2018 gemeinsam streamen

Die BigBrotherAwards 2018 übertragen wir am 20. April ab 18 Uhr per Livestream ins Internet. Hier anmelden, um in eurer Stadt gemeinsam zuzuschauen und mit anderen in Kontakt zu kommen.

38 Jahre rechtswidrig vom Verfassungsschutz überwacht

„Dieses Urteil ist ein gerichtlicher Sieg über geheimdienstliche Verleumdungen und Willkür, eine Entscheidung zugunsten der Meinungs-, Presse- und Berufsfreiheit“, sagt Rolf Gössner über das OVG-Urteil vom 13. März 2018. BigBrotherAwards-Jurymitglied Gössner wurde 38 Jahre rechtswidrig überwacht.

Das Digitalcourage-Jahrbuch ist da!

Das erste Digitalcourage-Jahrbuch ist frisch gedruckt! Auf 188 Seiten gibt es einiges zu entdecken: Infos zu Aktionen und Kampagnen in 2017, Tipps zur Digitalen Selbstverteidigung, Einblicke in die Geschichte von Digitalcourage, Aktionsfotos, Karikaturen und Texte mit Biss.

BigBrotherAwards 2017 online ansehen

Jetzt die BigBrotherAwards 2017 online ansehen! Getroffen hat es Spione, Überwacher von Angestellten, Cyberkrieger, Anti-Datenschutz-Lobbyisten, Hochschulen und Preis-Diskriminierer. Gute Sendung!

BigBrotherAwards 2017 in den Medien

Die BigBrotherAwards 2017 haben für Diskussion gesorgt! Hier ist die (vorläufige) bundesweite Presseschau…

Die Preisträger der BigBrotherAwards 2017

Die BigBrotherAwards 2017 gingen an: die PLT Planung für Logistik & Transport GmbH, den IT-Branchenverband Bitkom, die ürkisch-islamische Union DİTİB, die TU und die Ludwig Maximilians Universität München, die Bundeswehr und das Bundesministerin für Verteidigung Dr. Ursula von der Leyen und an die Prudsys AG.

Klageandrohung gegen BigBrotherAwards

Hoppla: Die BigBrotherAwards sind noch nicht verliehen, da werden wir schon von einem der Preisträger mit Klage bedroht. (Livestream der Verleihung am Freitag, 5. Mai 2017, ab 18:00 Uhr)

Heute gemeinsam BigBrotherAwards schauen! (Livestream ab 18:00 Uhr)

#StopWatchingUs in Köln lädt zum Public Screening der BigBrotherAwards ein und UbuntuFun kommentiert via Teamspeak. Los geht es am Freitag, 5. Mai 2017 ab 18:00 Uhr. Organisieren auch Sie ein Public Screening in Ihrer Stadt! #BBA17

BigBrotherAwards – Was ist das?

Wir haben Leute auf der Straße gefragt: „Kennen Sie die BigBrotherAwards?“ Diese Antworten haben wir bekommen…

Wie Change.org unsere E-Mails verkauft

Die italienische Zeitung „Espresso“ hat die Preisliste der Firma Change.org (Preise zwischen 1,50 € und 85 Cent) erhalten und bei einigen Kunden nachgefragt. Change.org bewegt extrem sensible Daten, vor allem politische Überzeugungen, und ist in Deutschland Thema einer Debatte über den Schutz der Privatsphäre geworden.

Besser geht immer

Wir haben hohe Ansprüche an uns selbst. Besonders in Bezug auf Freundlichkeit und Respekt gegenüber anderen Menschen. Im Umgang mit unserem BigBrotherAward-Preisträger Change.org gab es da noch Luft nach oben.

BigBrotherAwards 2016 in den Medien

Die BigBrotherAwards 2016 gingen an: den „Verfassungsschutz“, die Kampagnenplattform change.org, den Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg, die Generali-Versicherung und IBM. Ein Blick in die Medien.

Die Preisträger der BigBrotherAwards 2016

Die BigBrotherAwards 2016 für rücksichtslosen Umgang mit Privatsphäre und Daten gingen an: „Verfassungsschutz“, change.org, Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg, Generali-Versicherung sowie IBM für das Produkt „Social Dashboard".

BigBrotherAwards: Danke für Ihre Hilfe!

Vor wenigen Tagen haben wir um Hilfe mit der Finanzierung der BigBrotherAwards 2016 gebeten. Danke für jede Spende und Unterstützung!

BigBrotherAwards 2016, am 22. April

Die Oscars für Datenkraken werden wieder verliehen. Die Preisträger stehen fest, die Einladungen sind versandt und das Team steht in den Startlöchern. Am Freitag, den 22. April 2016 um 18 Uhr verleihen wir die BigBrotherAwards.

Eine Statue als Gesprächsangebot

Dürfen wir vorstellen? Die Statue, die jährlich bei den BigBrotherAwards verliehen wird, ist mehr als nur eine Trophäe.

„Stasi-Barbie“ – Der Spion in der Spielzeugkiste

Da Kinder Menschen sind, gilt für diese wie für alle anderen der erste Artikel unseres Grundgesetzes: Die Würde des Menschen ist unantastbar. Mattel vertreibt seine "Stasi-Barbie" bisher nicht in Deutschland, doch profitiert andernorts davon, Kinder der Übergriffigkeit ihrer Eltern auszusetzen.

"Hello Barbie" gehackt

Im April bekam Mattel einen BigBrotherAward von uns für ihr (in Deutschland nicht angebotenes) Projekt "Hello Barbie". Im Herbst gab's noch einen BigBrotherAward von unseren Freunden in Österreich.

Verfassungsschutz gegen Bürgerrechtler Rolf Gössner

Im Januar 2011 hatte das Verwaltungsgericht Köln geurteilt, dass die Überwachung des Bürgerrechtlers Rolf Gössner durch den Verfassungsschutz rechtswidrig ist. Jetzt geht der Verfassungsschutz gegen dieses Urteil in die Berufung. Rolf Gössner ist seit vielen Jahren in der Jury der BigBrotherAwards.

Treffer – versenkt: Safe Harbor ungültig

Das Urteil des Europäischen Gerichtshofes ist da: Das „Safe Harbor“-Abkommen ist ungültig. Ein großer Erfolg nicht nur für den Jura-Studenten Max Schrems, sondern für den Datenschutz in Europa.

„Safe Harbor“ – Von wegen sicherer Hafen

„Safe Harbor“ ist ein Abkommen mit den USA, das Daten europäischer Verbraucher.innen schützen soll. Praktisch tut es das Gegenteil, und deshalb steht es jetzt auf dem Prüfstand vor dem Europäischen Gerichtshof. Am 6. Oktober 2015 wird entschieden, ob die EU sich weiter zum Narren(schiff) halten lässt.

Das Alphabet beginnt mit G

Google wird mit jeder Investition in Unternehmen und Technologien mächtiger. Entsteht in Zukunft eine eigenständige Google-Welt? Die Perspektive in die Zukunft eines Konzern-Staats von Philipp Koloska.

Unter Generalverdacht: Funkzellenabfragen

Mit Funkzellenabfragen sollen Straftaten aufgeklärt werden. Die Erfolge sind umstritten, dafür ist der Schaden an unseren Grundrechten groß: Durch Funkzellenanfragen werden millionenfach unbeteiligte Personen ausgespäht.

Big Data: Wer kontrolliert wen? Video vom Kirchentag

Thomas de Maizière, Sarah Spiekermann und Thilo Weichert haben auf dem Kirchentag 2015 über Datenschutz diskutiert. Wir haben eine Resolution zum EU-Datenschutz und den BigBrotherAward für Thomas de Maizière auf das Podium gebracht. Schauen Sie sich das Video an.

eHealth-Gesetz: Daten wecken Goldgräberstimmung

dieDatenschützer Rhein Main berichten: Der Verband BIO Deutschland e.V. fordert im Rahmen des eHealth-Gesetzes Zugriff auf Patient.innen- und Behandlungsdaten. Hinter BIO e.V. stecken jedoch Wirtschaftsinteressen der Pharma- und Medizintechnik-Industrie.

BigBrotherAwards: Elance-O-Desk hat sich umbenannt

Der BigBrotherAwards-Preisträger Elance-O-Desk hat sich in Upwork umbenannt. Mit neuem Namen wird das Unternehmen den neoliberalen Kurs des digitalen Tagelöhnertums fortsetzen: niedrigste Löhne und keine soziale Sicherung.

Überwachung: BND und NSA spionieren gemeinsam

Seit mehr als zehn Jahren überwachen BND und NSA gemeinsam Personen und Firmen in Deutschland und Westeuropa. Zu den Zielen gehören unter anderem EADS und Eurocopter. Wie der Spiegel berichtet, machte der BND darüber keine Meldung an die Aufsichtsbehörden.

BigBrotherAwards: Die Preisträger

Die BigBrotherAwards 2015 sind verliehen. Zu den sechs Preisträgern gehören unter anderem der BND und das Innenministerium. Wofür eigentlich? Die Begründungen der Jurymitglieder.

BigBrotherAwards in den Medien

Die BigBrotherAwards 2015 gingen an: Amazon, BND, Elance-oDesk, "Hello Barbie“, Gesundheitsminister Gröhe, Innenminister de Maizière und den Neusprech-Award bekam der Begriff „Digitale Spurensicherung“. Ein Blick in die Medien.

Subscribe to BigBrotherAwards

Marktstraße 18
33602 Bielefeld

Spendenkonto
IBAN: DE66 4805 0161 0002 1297 99
BIC: SPBIDE3BXXX
Sparkasse Bielefeld