Dieser Artikel stammt aus dem Jahr 2016 und ist daher potentiell veraltet. Schauen Sie doch mal in unseren aktuelleren Adventskalender oder bei der digitalen Selbstverteidigung.

„Man kann ja eh nix machen?“ In bisher 12 Türchen haben wir Ihnen gezeigt, dass das nicht stimmt.
Doch mit Privatheit ist es ähnlich wie mit der Freiheit: Ich habe sie nur, wenn mein.e Nachbar.in sie auch hat. (Denn wenn keiner außer mir etwas zu verbergen hat, werde ich allein dadurch verdächtig.) Deshalb ist der Selbstschutz nicht das einzige, was Sie tun können und sollten. Mindestens genau so wichtig ist es, in die Gesellschaft hinein zu wirken: Mitmenschen für Datenschutz zu sensibilisieren.

Dafür müssen Sie nicht gleich eine Demo oder einen Infostand organisieren. Sie können auch klein anfangen. Gerade an Weihnachten liegt es nahe, sich besinnlich zusammenzusetzen und mit einer „Lesung gegen Überwachung“ mit Freund.innen in Ihrem Wohnzimmer zu beginnen. Oder mit einer CryptoParty, bei der Sie gemeinsam lernen, wie man seine Geräte sicher macht.

Was sich hinter diesen beiden Ideen verbirgt und wie man sie umsetzt, erfahren Sie hinter dem Türchen:

Symbolbild Buch und Cryptoparty


Digitalcourage setzt sich für Ihre Privatsphäre und Grundrechte ein. Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende oder mit einer Fördermitgliedschaft.


Hinweis: Hundertprozentige Sicherheit gibt es nicht, auch nicht durch unsere Empfehlungen. Programme können unentdeckte Fehler haben, und Datenschnüffeltechniken entwickeln sich weiter. Bleiben Sie wachsam!
Der Artikel ist auf dem Stand vom 06.12.2016. Sollten Sie Fehler finden, Ergänzungen haben oder Empfehlungen bei Ihnen nicht funktionieren, geben Sie uns bitte Bescheid.

Bilder:
Montage aus
Buch: Rk Rao auf flickr (CC BY 2.0) und CryptoParty-Logo: CryptoParty.in CC0 1.0
Türchengrafik: Fabian Kurz CC BY SA 4.0

Marktstraße 18
33602 Bielefeld

Spendenkonto
IBAN: DE66 4805 0161 0002 1297 99
BIC: SPBIDE3BXXX
Sparkasse Bielefeld