Aktionen und Kampagnen

Big Data: Wer kontrolliert wen? Video vom Kirchentag

Thomas de Maizière, Sarah Spiekermann und Thilo Weichert haben auf dem Kirchentag 2015 über Datenschutz diskutiert. Wir haben eine Resolution zum EU-Datenschutz und den BigBrotherAward für Thomas de Maizière auf das Podium gebracht. Schauen Sie sich das Video an.

Raus aus der Bubble, rauf auf den Kirchentag

Kirchentag vom 4. bis 6. Juni: Wir haben einen Stand, zwei Resolutionen und eine hervorragende Gelegenheit, aus unserem „üblichen Dunstkreis“ herauszutreten.

Internationaler Hurentag - global und lokal

Am Dienstag, 2. Juni findet der 40. Internationale Hurentag statt. 40 Jahre ist es her, dass 100 Sexarbeiter.innen die Kirche Saint Niziers im französischen Lyon besetzten, um auf ihre von Repressionen und Gewalt geprägte Lebenssituation aufmerksam zu machen.

2. Station der „Freiheit statt Angst“-Tour: Hamburg

Am Samstag, 23. Mai 2015, kommt die „Freiheit statt Angst“-Demo auf ihrer bundesweiten Tour nach Hamburg: Vorratsdatenspeicherung, Überwachungswahn und unkontrollierte Geheimdienste - Das lassen wir uns nicht gefallen!

Digitalcourage-Jahresbericht 2014/2015

Im Jahr 2014 haben wir viel erreicht: Strafanzeige gegen die Bundesregierung, BigBrotherAwards, Arbeit gegen die Vorratsdatenspeicherung und vieles mehr…

Oscar für CITIZENFOUR

Der Dokumentarfilm CITIZENFOUR von Laura Poitras zeigt, wie eine Gruppe um Edward Snowden die Machenschaften von Geheimdiensten an die Öffentlichkeit gebracht haben. Jetzt wurde der Film mit einem Oscar ausgezeichnet.

Twitter-Aktion zu Handelsabkommen

Das EU-Parlament arbeitet an einer Resolution zu dem Handelsabkommen TTIP. Dabei stehen unsere Grundrechte auf dem Spiel. Wir twittern mit Europa-Abgeordneten, um zu sagen: „Achtet die Öffentlichkeit!“ Eine Aktion von European Digital Rights (EDRi) und anderen Organisationen. Jetzt mitmachen!

Das war der erste AKtiVCongrEZ 2015

Der erste AKtiVCongrEZ 2015 - das waren vier Tage politische Arbeit, Vernetzung, Workshops und eine extra Portion Motivation: 50 engagierte Menschen haben Datenschutz-Themen diskutiert. Außerdem wurden für 2015 Aktionen und ein weiterer Kongress geplant. Ein kurzer Bericht.

Für Freiheit auf die Straße!

„Freiheit statt Angst“ - so wollen wir leben. Am Samstag, den 30. August 2014 geht es raus auf die Straße!

Endspurt zur Millionen für Snowden

Seit April läuft unsere Aufkleber-Aktion für Edward Snowden. Der Run auf die letzten Aufkleber hat begonnen. Ihre Unterstützung ist nicht nur beim Bestellen und Verkleben gefragt.

Politische Arbeit ohne Datenkraken

Praktisch und lehreich - das Datenschutzseminar beim Mediensommer in Hattingen hat nicht nur Vergnügen bereitet, sondern lieferte auch vorzeigbare Ergebnisse - die Beispiel geben, für NGOs (Non Governmental Organisations) und Vereine.

Kreative Ideen im Kampf gegen Überwachung

In Berlin gab es letzte Woche eine gemeinsame Aktion der Initiativen #wastun gegen Überwachung und #StopWatchingUs. Vor dem Reichstag protestierten etwa dreißig Menschen gegen die anhaltenden Massenausspähungen.

Bielefeld bietet Edward Snowden viele Betten an

Bundesweit wurde in vielen Städten mobilisiert: Wenn die Regierung Edward Snowden kein Asyl und sicheren Aufenthalt anbietet, dann nehmen das wir Bürgerinnen und Bürger selbst in die Hand.

Bundesweite Aktion: Wir bieten Edward Snowden ein Bett in Deutschland

Bereits seit einigen Tagen läuft unsere Aktion „Ein Bett für Snowden“. Über 40.000 Menschen haben Edward Snowden ganz konkret schon eine Unterkunft angeboten. Heute bereiten verschiedene Aktionen in ganz Deutschland ein Bett für den Whistleblower.

StopWatchingUs-Demonstration in Köln

Das Bündnis #StopWatchingUs Köln ruft für den 12. April 2014 zu einer Demonstration in Köln auf, um gegen die anlasslose Überwachung der Bevölkerung zu protestieren.

Beteilige dich!

WePromise.eu fordert jetzt auch per Video, sich aktiv an EU-Politik zu beteiligen.

AktivKongress 2014 – 25. – 27. April in Hattingen

Am letzten Aprilwochenende findet der AktivKongress in Hattingen statt. In diesem Jahr veranstalten wir ihn zusammen mit der Digitalen Gesellschaft, dem DGB Bildungswerk in Hattingen und der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb).

Safer Internet Day 2014

Bereits zum elften Mal findet am 11. Februar 2014 der von der Europäischen Union initiierte Aktionstag für mehr Sicherheit im Internet statt.

Welcome to Germany, Mr Snowden

Edward Snowden hat sehr viel Mut bewiesen – vielmehr als die Bundesregierung, die sich mit lauen Erklärungen der USA abspeisen lässt.

Video und Forderungen ans Innenministerium

Im Oktober 2013 wurden die rund 4000 Änderungswünsche zur EU-Datenschutzverordnung abgestimmt – wir berichteten. Damit die zuständigen Ausschussmitglieder nicht 4000 mal auf „Ja“ oder „Nein“ drücken mussten, gingen die Kompromisse, auf die man sich vorher geeinigt hatte, bequem als Paket durch.

Helfen Sie mit, die Vorratsdatenspeicherung aus dem Koalitionsvertrag zu streichen!

Die Große Koalition droht uns allen für die nächsten vier Jahre. Und mit ihr eine Neuauflage der Vorratsdatenspeicherung, die gerade in den Koalitionsverhandlungen hinter verschlossenen Türen diskutiert wird. Dabei beschwert sich Angela Merkel neuerdings selbst, ausgespäht und überwacht zu werden.

Freiheitsredner

Entgegen den üblichen Gerüchte über Politikverdrossenheit sind das die viel gängigeren Erfahrungen, wenn man vor Schülerinnen und Schülern über Vorratsdatenspeicherung, Zensur und freies Internet spricht.

Ergebnisse zum Mensakarten Projekt

Wir haben im Juli 2012 ein Projekt gestartet, um Mensa- und Studikarten auf ihren Typ und entsprechende Sicherheitslücken zu analysieren. Über 70 Karten haben uns erreicht.

Mensakarten

In vielen Mensa- und Studikarten sind RFID-Chips vorhanden, zum Bezahlen und zum Ausweisen. Wir wollen diese Chips einmal genauer analysieren und auf Datensicherheit prüfen.

Praktikantenbericht: Als Neuling beim AKtiVCongreZ

Zum AktiVCongreZ 2012 in Hattingen reiste ich mit gemischten Gefühlen. Ist das überhaupt was für mich? Gehe ich als „Normalsterbliche“ nicht zwischen all den Datenschutz-Spezialisten und Informatikerinnen unter? Doch schon am ersten Abend wurden meine Befürchtungen entkräftet.

Digitalcourage mit RFID-Protest im Fernsehen

Wir haben den RFID-Protest wieder auf die Straße gebracht. Im vergangenen Jahr hatten wir vor Gerry Weber in Bielefeld gezeigt, dass die Schnüffelchips in Markenklamotten eine Gefahr für die Privatsphäre sind. Diesmal war Hannover dran – und der Bayrische Rundfunk (BR) live dabei.

Subscribe to Aktionen und Kampagnen

Marktstraße 18
33602 Bielefeld

Spendenkonto
IBAN: DE66 4805 0161 0002 1297 99
BIC: SPBIDE3BXXX
Sparkasse Bielefeld