Inhalte Suchen

Browser und Einstellungen

Sicher surfen mit dem Smartphone

Kaum eine App wird so häufig verwendet wie der Webbrowser. Wir zeigen, wie man Werbung und Tracker beim mobilen Surfen unterbindet.
Newsletter vom 1.7.2022

EU-Kommission, bitte wenden Sie!

Chatkontrolle – breiter Protest, Vorratsdatenspeicherung – Bundestag schmettert CDU-Antrag ab , Reclaim Your Face – Ringen um das KI-Gesetz, Digitale-Märkte-Gesetz – Durchsetzung braucht Ressourcen
Digitale Mündigkeit

Erfahrungsbericht der Trainings 2021

Extinction Rebellion, Verdi, DRK – im Jahr 2021 hatten wir viele erfolgreiche Trainings. Und wir lernen dazu. Ein Erfahrungsbericht der Digitalcourage-Ortsgruppe Kiel.
Überblick

Sicher surfen ohne Tracking und Werbung

Beim Surfen sind wir nie allein. Unzählige Tracker schauen uns permanent über die Schulter. Hier erfahren Sie was Tracking ist und wie Sie es unterbinden.
Newsletter vom 16.03.2022

Es ist viel zu tun

ReclaimYourFace: Online-Training auf deutsch, 1.000-fache Hilfe für Schulen , Prinzipien um Chatkontrolle zu verhindern
Anonymes Surfen leicht gemacht

Anleitung zum PrivacyDongle

Hier finden Sie eine bebilderte Anleitung zu unserem PrivacyDongle. Bei Fragen und Problemen werden Sie hier fündig.
Newsletter vom 23.07.2020

Digitalcourage-Newsletter vom 23.07.2020

Neuer Tor-Server, EU-US-Datenabkommen Privacy Shield, Thema Kinderschutz und Vorratsdatenspeicherung, Klage gegen die Generali-Versicherung und Urteil gegen die Bestandsdatenauskunft

GWB-Digitalisierungsgesetz – Macht der Digitalkonzerne beschränken #GWB10

Die Veröffentlichung des Kabinettsentwurfs für die Novellierung des Wettbewerbsrechts verzögert sich seit Wochen, es liegt nur ein nicht-konsensfähiger Referentenentwurf vor. Die Initiative „Konzernmacht beschränken“ und der Verband UnternehmensGrün wollen, gemeinsam mit Oxfam, Digitalcourage und Digitale Gesellschaft, angesichts dieser Hängepartie zu Beginn des neuen Jahres der Diskussion neuen Schwung verleihen und legen ihre Forderungen vor.

How To CryptoParty

Teilen Sie Ihr Wissen rund um digitale Selbstverteidigung und veranstalten Sie eine CryptoParty! Hier finden Sie eine Anleitung dazu in 6 Schritten.

Alternativen zu WhatsApp – Instant Messenger

Möglichst zu jeder Zeit wollen wir uns mit unseren Freund.innen austauschen. Messenger gehören deshalb inzwischen zur Grundausstattung der meisten Smartphones. Aber Vorsicht! WhatsApp tritt Ihre Daten mit Füßen. Wir stellen verschiedene Alternativen vor und erläutern ihre Vor- und Nachteile.

Wer gehört zu wem?

Welcher Online-Dienst gehört eigentlich zu welchem Konzern? Wir haben eine Übersicht und Vorschläge für Alternativen.

Unternehmen und Organisationen

Sie haben ein Unternehmen oder arbeiten in einer Organisation? Dann ist für Sie Digitale Selbstverteidigung besonders wichtig. Denn Sie stehen anderen Menschen gegenüber in besonderer Verantwortung.

Datenträger verschlüsseln

Nicht nur unsere Daten im Internet sind gefährdet, mitgelesen und missbraucht zu werden, sondern auch die Daten auf der eigenen Festplatte und anderen Datenträgern.
Suchmaschinen

Es geht auch ohne Google

Wenn Sie das Internet mit Google durchsuchen, finden Sie nur das, was Google für wichtig hält. Und bezahlen dieses Ergebnis auch noch mit Ihren Daten. Gute Gründe, die Suchmaschine zu wechseln.

Ein Soldat erklärt das Darknet – eine Horror-Picture-Show an der Uni Bielefeld

<em>Stellungnahme der <a href="/hsg">Digitalcourage-Hochschulgruppe</a> zum Darknet-Vortrag des Bundeswehroffiziers Kozok am 14. Mai 2018 an der Universität Bielefeld</em>&#13; &#13; Wir kritisieren die Einladung des Bundeswehroffiziers Volker Kozok zum Tag der Informationssicherheit und des Datenschutzes, weil sein Vortrag…

E-Mail-Verschlüsselung und Sicherheitsnihilismus

Dieser Text von Daniel Kahn Gillmor über EFail, der <a href="https://www.aclu.org/blog/privacy-technology/internet-privacy/encrypted-email-and-security-nihilism">ursprünglich auf der ACLU-Website</a> erschienen ist, hat uns so gut gefallen, dass wir ihn ins Deutsche übersetzt haben.

Die neue ePrivacy-Verordnung: Was geht mich das an?

„Wenn ich meinen Freund.innen ein Geheimnis anvertraue, überlege ich mir das gut. Aber wird meine Kommunikation via Chats, Messenger oder E-Mail tatsächlich vertraulich behandelt oder Daten unbemerkt abgegriffen?“, fragte sich unsere Praktikantin Lisa. Die ePrivacy-Verordnung soll genau das ab Mai 2018 regeln und Lisa hat sich einen Überblick verschafft.
Digital Rights Management

Wer beherrscht dein Gerät?

Am 9. Juli 2017 fand der Aktionstag gegen Digital Rights Management statt. Was Ökosysteme und Gefängnisausbrüche damit zu tun haben erklärt dieser Artikel.

Vorratsdatenspeicherung ab 1. Juli 2017 – Was tun?!

Ab 1. Juli 2017 beginnt die Vorratsdatenspeicherung: Telefon- und Internetnutzung von allen Menschen in Deutschland wird überwacht. Wir klären die wichtigsten Fragen in einer dreiteiligen Artikelserie. Dieser Artikel erklärt, wie ihr im VDS-Zeitalter kommunizieren könnt.

ePrivacy: Mehr Datenschutz nötig bei Tracking, Cookies und Messengern

Die EU-Kommission hat im Januar 2017 einen Entwurf für die sogenannte ePrivacy-Verordnung vorgestellt. Diese soll die Vertraulichkeit von Kommunikation sichern. Aber die Datenindustrie setzt alles daran, die Rechte der Nutzerinnen und Nutzer einzuschränken – wir halten dagegen.

Online zusammenarbeiten

Wenn man zusammenarbeiten möchte, obwohl man nicht im selben Raum sitzt, sind kollaborative Onlinetools das Mittel der Wahl.
Newsletter vom 15.11.2016

Digitalcourage-Newsletter November 2016

Verfassungsbeschwerde gegen Vorratsdatenspeicherung und Stellenausschreibung: Digitalcourage sucht Redakteur.in/ Campaigner.in für Bürgerrechte, Datenschutz und Netzpolitik

Millionen in Deutschland über Browser ausspioniert – Was tun?

Eine NDR-Journalistin hat sich Zugang zu gehandelten Daten verschafft und offengelegt, wie die Browser-Erweiterung „Web of Trust“ (WOT) alle überwacht, die das Programm installiert haben. Aber WOT ist nicht das einzige Add-On, das Ihre Daten preisgibt.

Smart Toys – Plüschige Drohnen?

Datenkraken machen auch vor dem Spielzimmer nicht halt. Sie dringen in die Privatsphäre von Kindern ein. Es ist die Aufgabe der Eltern, sie zu schützen.

We love Software für Engagierte

Jedes Jahr zum 14. Februar packen viele Nerds das Herzchenthema ihrer Websites aus und bringen ihre Liebe zu Freier Software zu (elektronischem) Papier. Wir haben da auch jemandem zu danken.